Bewertung: 0 / 5

 
Rimac Automobili

Dass Elektroautos nicht nur klein und vernünftig sein müssen, sondern auch Spaß machen und alle Kriterien eines Sportwagens erfüllen können, ist spätestens seit dem Tesla Roadster allgemein bekannt. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe elektrisch betriebener Sportwagen auf dem Markt, meist aus kleineren Schmieden und zu entsprechend hohen Preisen. Eine herausgehobene Stellung unter dieser neuen Generation von E-Sportlern dürfte der Rimac Concept One einnehmen, der erste große Wurf des neuen kroatischen Herstellers Rimac Automobili, der erst vor wenigen Jahren von dem jungen Entwickler Mate Rimac gegründet wurde.

Nach Unternehmensangaben handelt es sich bei dem Concept One um das schnellste Elektroauto der Welt: Die vier wassergekühlten Elektromotoren (zwei an jeder Achse) beschleunigen den Supersportler in nur 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, bei 305 km/h wird der Rimac elektronisch abgeregelt. Die vier Elektromotoren mit jeweils 250 kW verschaffen dem Rimac Concept One eine Leistung von 1088 PS, das maximale Drehmoment soll 3.800 Nm betragen. Eine spezielle Steuerelektronik kontrolliert alle Motoren und Räder unabhängiger voneinander und vernetzt den Antrieb derart, dass ein intelligenter Allradantrieb mit optimaler Fahrdynamik generiert wird. Die Batterie-Pakete aus Lithium-Eisen-Phosphat-Akkuzellen im Bug und Heck haben eine Gesamtkapazität von 92 kWh und bringen ganze 900 kg auf die Waage. Bei moderater Fahrweise soll der Concept One damit eine Reichweite von 600 km erreichen. Um an Gewicht zu sparen, besteht die ein Großteil der Karosserie aus ultraleichtem Carbon. Insgesamt kommt der Rimac auf eine Gewicht von 1.900 kg. 

 

Rimac Concept One: Marktstart des Elektrosportwagens ist 2014

 

 

Aber auch schon allein das klassisch-sportliche und gleichzeitig hochmoderne Design des ultraflachen Elektroflitzers, der kaum höher als einen Meter ist, dürfte viele Anhänger finden – wenngleich die in Frage kommenden Käufer bei dem stolzen Preis von knapp 750.000 € begrenzt sein dürften. Auch der Innenraum zeigt sich sportlich-modern: Fahrer und Beifahrer werden von einer hohen Mittelkonsole getrennt, in der Mitte prangt ein großer Touchscreen und die Instrumente werden von hinten auf die Glasscheibe projiziert.

Nach Firmenangaben soll noch in diesem Jahr ein erstes Fahrzeug, allerdings ohne Straßenzulassung, an einen nicht genannten Käufer aus Europa ausgeliefert werden. Der offizielle Marktstart ist 2014: In jenem Jahr sollen die vielen Kunden, die nach Firmenangaben bereits Anzahlungen geleistet haben, ihren Concept One erhalten. Jährlich sollen 10 – 15 Rimacs, die individuell nach den Kundenwünschen aufbereitet werden, vom Band laufen, die Gesamtproduktion ist auf 88 Stück begrenzt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Rimac Automobili.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz