Bewertung: 0 / 5

 
Infiniti

Noch sind sie vergleichsweise selten auf deutschen Straßen zu sehen, die Modelle des japanischen Premium-Automobilherstellers Infiniti. 1989 als Luxusmarke vom Nissan-Konzern gegründet, erfolgte die Einführung in den europäischen Markt erst vor wenigen Jahren. Seit geraumer Zeit schon tüftelt Infiniti an einem Elektroauto, das 2012 unter dem Namen LE Concept auf der New York International Auto Show der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Im kommenden Jahr soll der Infiniti LE Concept in Serienproduktion gehen und auf dem deutschen Markt erhältlich sein.

Das Luxus-Elektroauto basiert auf dem Nissa Leaf, auch wenn die Optik von dieser Verwandschaft wenig verrät. Während sich der Leaf als geräumige Familienkutsche präsentiert, setzt der knapp 4,75 Meter lange LE Concept auf sportliches, aerodynamisches Design und ein elegantes, luxuriöses Interieur, das bewußt auf Wohlfühlatmosphäre setzt und auch durch modernste Kommunikationstechnologien gefallen will. Ein IT-System mit zwei großen Bildschirmen soll besonders nutzerfreundlich sein und neben dem Zugriff auf Onlinedienste auch alle Informationen hinsichtlich Reichweite und Ladesituation sowie zu den nächstgelegenen Ladestationen, inkl. Reservierung, bereitstellen. Auch der Fahrspaß soll dank Durchzugsstärke und gutem Handling durch einen tiefen Schwerpunkt nicht zu kurz kommen. Über die zu erwartende Höchstgeschwindigkeit und den Kaufpreis werden aber aktuell noch keine Angaben gemacht.

 

Infiniti LE Concept setzt auf kabelloses Laden

 

 

Eine Besonderheit des Infiniti LE Concept ist sicherlich das kabellose Laden mittels Induktionsschleife (daneben wird es aber auch vorne einen Gleichstrom-Schnellladeanschluss unter dem Infiniti-Emblem geben). Eine blaue Unterboden-Beleuchtung lässt den Ladevorgang besonders futuristisch wirken. Um das induktive Laden zu gewährleisten, braucht es freilich passende Ladestationen mit im Boden eingelassenen Ladestationen, die bisher alles andere als Standard sind. Der Hersteller verspricht aber, dass ein solches Ladesystem mit geringem Aufwand in jeder Privatgarage installiert werden könne. Ein intelligentes Parkassistenz-System mit Around View Monitor soll dafür sorgen, dass der Infiniti LE Concept sich perfekt über der drahtlosen Ladestation positioniert – und zwar selbständig und vollautomatisch.

Angetrieben wird der Infiniti LE Concept über einen Hochleistungs-Synchronelektromotor mit speziellem Systemmanagement an der Vorderachse, der eine maximale Leistung von 100 kW bzw. 134 PS generiert und ein maximales Drehmoment von 325 Nm erzeugt. Seine Energie bezieht der Elektromotor aus einem 24 kWh starken Lithium-Ionen-Batteriesystem, das unter den Sitzen Platz gefunden hat, wodurch eine maximale Ausnutzung des Innen- und Kofferraums ermöglicht wird. Als Reichweite gibt der Hersteller rund 160 Kilometer an. Die spezielle Designkonzeption des LE Concept soll sich dabei aufgrund des außergewöhnlichen Luftwiderstandsbeiwert von cw = 0,25 positiv auf die Reichweite des Elektroautos auswirken.

Infiniti hat mit dem LE Concept ein schickes Elektroauto konzipiert und den Mut bewiesen, schon heute zukunftsträchtige Technologien zur Serienreife zu bringen. Man darf gespannt sein, wie und ob sich der Infiniti LE Concept und insbesondere das induktive Ladesystem auf dem Markt etabliert.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz