Bewertung: 0 / 5

 
Die Gewinner der DRIVE-E-Studienpreise 2017 im Porsche Museum
(c) DRIVE-E_Uli Regenscheit

Die Gewinner der DRIVE-E-Studienpreise 2017 im Porsche Museum

Am vorletzten Tag der DRIVE-E-Akademie stand ein weiterer Höhepunkt auf dem gut gefüllten Programm: Auf der Festveranstaltung im Porsche Museum wurden die DRIVE-E-Studienpreise verliehen. Vier junge Nachwuchswissenschaftler konnten sich über eine Auszeichnung freuen: Der erste Platz in der Kategorie Masterarbeiten ging an Alexander Rupp von der Technischen Universität München. Er befasste sich in seiner Arbeit mit Festkörperbatterien, bei denen der sonst übliche flüssige Elektrolyt durch einen festen Elektrolyten ersetzt wird.

Auch in der Kategorie der Projekt- bzw. Bachelorarbeiten ging es beim ersten Platz um die Festkörperbatterie. Célestine Singer, ebenfalls Studentin an der Technischen Universität München, untersuchte, ob und wie bereits bestehende Technologieketten für Oxidkeramiken auch für die Herstellung von Festkörperbatterien genutzt werden können. Mit dem zweiten Platz in der Kategorie der Masterarbeiten wurde die Arbeit von Verena Müller von der Universität Erlangen-Nürnberg ausgezeichnet, die Lösungen für einen besonders wirtschaftlichen Prozess entwickelte, in dem Lithium-Ionen-Batteriezellen erstmals aufgeladen und für die weitere Verwendung vorbereitet werden. Oliver Fuhr von der Technischen Universität Dortmund freute sich über den zweiten Preis in der Kategorie Projekt- bzw. Bachelorarbeiten.

Porsche Museum in Stuttgart
Das Porsche Museum in Stuttgart

Er beschäftigte sich in seiner Arbeit mit der Frage, wie Solaranlage und Fahrzeug so miteinander kommunizieren können, dass eine Fernladung ermöglicht wird. Zuvor hatten die Akademieteilnehmer und Preisträger eine Führung durch das Porsche Museum. Auf der Preisverleihung konnten sie dann Dirk Lappe, Festredner des Abends und Geschäftsführer von Porsche Engineering, zu den Entwicklungen von Porsche im Bereich Elektromobilität befragen.

Vorträge Elektromobilität DRIVE-E
Präsentation während der DRIVE-E-Akademie

Kontroverse Diskussionen und spannende Einblicke gab es bereits am Vormittag: So berichtete Markus Wiedemann von der Stuttgarter Straßenbahn AG zum Einsatz von unkonventionellen Antrieben im Bus, Andreas Englisch von der Schaeffler AG referierte zum Thema Hybride Antriebsstränge: Funktionen, Lösungen, Bewertungen. Großes Interesse gab es auch für den inspirierenden Bericht von Louis Palmer, der als Schweizer Solarpionier unter anderem mit seinem Solartaxi mit der Kraft der Sonne um die Erde gefahren ist und jährlich die Elektroauto-Rallye Wave Trophy organisiert. Nach der Mittagspause gab es zudem auch einen zweistündigen Slot, in dem sich die Robert Bosch AG mit einem Vortrag und einer vielfältigen Produktshow als ein potenzieller attraktiver Arbeitgeber präsentierte.

Bildquellen: DRIVE-E

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz