Bewertung: 0 / 5

 
Dieses Auto fährt elektrisch. Technische Hintergründe und Zusammenhänge der E-Mobilität können nun in Berlin studiert werden.
Ubahnverleih | [CC0 1.0] |  via Wikimedia Commons

Dieses Auto fährt elektrisch. Technische Hintergründe und Zusammenhänge der E-Mobilität können nun in Berlin studiert werden.

In Berlin kann ab Oktober dieses Jahres Elektromobilität studiert werden – an der Beuth Hochschule für Technik startet dann der siebensemestrige Bachelorstudiengang Elektromobilität. Er wendet sich an ein technikaffines und motiviertes junges Publikum, das Lust hat, die Themen Elektromobilität, regenerative Energien und IT-Kompetenz miteinander zu verknüpfen.

Dahinter steht die Überzeugung, dass funktionierende Elektromobilität an eine gelungene Energiewende gekoppelt sein muss. Das Studium vermittelt Kompetenzen ganzheitlich, fachübergreifend und in praxisnahen Projekten. Realisiert wird über verzahnte Labore im Studium auch die Teilnahme am internationalen Formula Student-Konstruktionswettbewerb 2021 mit einem selbst entwickelten Rennwagen.

Autos und mehr ...

Die Hochschule betont auf ihrer Website, dass es in dem neu eingerichteten Studiengang nicht nur um Autos, sondern um alle Bereiche der Elektrotechnik geht – unter Berücksichtigung der E-Mobilität.

Das Grundstudium beinhaltet Bereiche wie Mikrocontroller programmieren, Digitaltechnik, Stromversorgungen, Elektronik, E-Motoren, Elektrotechnik und Messtechnik. Im Hauptstudium werden dann Steuergeräte entwickelt, Leiterplatten entworfen, Tablets programmiert und viele weitere Bereiche wie Sensorik und Bildverarbeitung für autonomes Fahren, regenerative Energieerzeugung, neue Energieverteilnetze, Energiespeicher für zu Hause und selbstprogrammierte Apps verhandelt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

06.11.2014 - 16:32

Das Elektrofahrrad ist eine günstige und sinnvolle Ergänzung oder gar Alternative zum eigenen PKW. Egal ob zum Pendeln, Einkaufen oder als praktisches Citymobil für kurze Dienstfahrten: Pedelecs und e-Bikes halten nicht nur fit, sie können auch einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduzierung in Ballungsgebieten leisten. Langsam spricht sich das auch herum, Elektroräder werden immer beliebter und sind bisher die erfolgreichsten Vertreter der Elektromobilität.

10.11.2015 - 14:53

Ende März dieses Jahres startete in Berlin mit eMio Deutschlands erstes, reines Elektroroller-Sharing. Die erste Saison ist nun vorbei – eine gute Gelegenheit, den jungen Gründern aus Berlin ein paar Fragen zu stellen und eine erste Bilanz zu ziehen. 150 Elektroroller umfasst die eMio-Flotte mittlerweile - der Hochlauf auf die 150 E-Scooter habe etwas länger gedauert als erwartet, so Valerian Seither.

18.11.2012 - 20:19

Bei dem e-Berliner-Projekt handelt es sich um eine Initiative des Infrastruktur- und Dienstleistungsanbieters in der Elektromobilitätsbranche The New Motion. Gemeinsam mit weiteren Partnern – die Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) sowie der Bundesverband eMobilität e.V. sind auch schon mit von der Partie - und allen interessierten und engagierten Personen soll die Etablierung von nachhaltiger Mobilität in Berlin beschleunigt werden. Erklärtes Ziel ist es, bis zum Jahr 2015 die Bedingungen zu schaffen, um 25.000 e-Berliner auf die Straßen der Hauptstadt zu bringen. Den Startschuss für dieses ehrgeizige Projekt gibt am 21. November das erste informelle Arbeitstreffen des e-Berliner-Projektes, zu dem alle "proaktiven Akteure aus dem elektromobilen Umfeld" eingeladen sind.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GSAB Elektrotechnik Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz