Bewertung: 0 / 5

 
Mehr als 12.000 Škoda Mitarbeiter haben bereits an Fortbildungen zu Elektromobilität teilgenommen.
ŠKODA AUTO

Mehr als 12.000 Škoda Mitarbeiter haben bereits an Fortbildungen zu Elektromobilität teilgenommen.

Škoda bietet seinem Personal Weiterbildungen in der Elektromobilität an. Bereits 12.000 Mitarbeiter wurden von der firmeneigenen Škoda Akademie zu diesem Thema geschult sowie etwa 1.450 Beschäftigte von Zulieferunternehmen und etwa 700 Auszubildende.

„Die Einführung der Elektromobilität bringt Veränderungen in vielen Unternehmensbereichen mit sich. Dies stellt vollkommen neue Ansprüche an unsere Aus- und Weiterbildungsprogramme. Die Škoda Akademie bietet Škoda Mitarbeitern und Zulieferern nicht nur verschiedenste und neue Weiterbildungsformate – auch die Inhalte wurden optimiert und komplett neu ausgerichtet. Dank modernster Technologien und einer hervorragend ausgebildeten und lernbereiten Belegschaft sind wir für zukünftige Anforderungen in Bereich der Elektromobilität bestens gewappnet“, so Bohdan Wojnar, Škoda Vorstand für den Bereich Human Resources.

Verschiedene gezielte E-Mobilitätsschulungs-Formate

Die Schulungsinhalte wurden an die jeweiligen Tätigkeitsbereiche angepasst entwickelt. Škoda bietet spezielle E-Mobilitätskurse für Kfz-Mechatroniker, Kfz-Elektriker und Autotroniker sowie unterschiedliche Elektromobilitätstrainings für Auszubildende. Für ausgelernte Škoda Mitarbeiter wurde ein dreistufiges Qualifizierungsprogramm entwickelt.

Mit dem neu geschulten Personal will Škoda dann im Herbst dieses Jahres im Stammwerk in Mladá Boleslav mit der Serienfertigung von Komponenten für Elektroautos des Volkswagen Konzerns starten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW25:  Škoda E-Buggy +++ Go für Tesla Model 3 +++ Aus für Batteriezellenproduzent +++
23.06.2017 - 10:18

Ab zum Strand: Škoda Azubis haben einen kleinen, offenen Elektro-Buggy konstruiert, der sich sehen lassen kann. Der Škoda Element basiert auf dem Škoda Citigo, hat kein Dach und keine Türen, dafür aber Solarpanels auf dem Kofferraum. Der Strandflitzer mit 60 kW/82 PS erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und mit seinem 18,7 Li-Ion-Akku eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern...nur produziert wird er leider nicht.

ŠKODA VISION iV: Kompakter Stromer feiert in Genf Premiere
15.02.2019 - 08:37

Mit der Konzeptstudie VISION iV gibt ŠKODA auf dem in Kürze startenden Genfer Auto-Salon (5. bis 17. März) einen Ausblick auf ein weiteres Elektroauto des tschechischen Automobilhersteller. Im Vorfeld der Automesse hat ŠKODA nun 2 Designskizzen des kompakten E-Fahrzeugs veröffentlicht.

KW46: Leaf-Insel-Carsharing +++ E-Auto-Förderung geplant +++ Skoda-Überraschung
14.11.2014 - 11:15

Eine Insel fährt elektrisch: Auf der niederländischen Nordseeinsel Terschelling ist das weltweit größte Insel-Carsharing gestartet. Künftig steht Touristen sowie den 4.800 Einwohnern eine große Elektroauto-Flotte zur Verfügung – Nissan hat ganze 65 Nissan Leaf übergeben. Die E-Autos können minutenweise gemietet werden. Die E-Flotte soll auf 100 Leaf ausgebaut werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz