Bewertung: 0 / 5

alte und neu PCU
Toyota

alte und neu PCU

Kleinere Bauteile und weniger Wärmeverlust: Das neue Material, das Toyota gemeinsam mit Denso entwickelt hat, soll zu deutlichen Effizienzgewinnen ion Hybridfahrzeugen führen. Der Halbleiter aus Siliziumkarbid soll in der PCU (Power Control Unit, also der Leistungsregelung) zum Einsatz kommen. Dadurch soll es nach Angaben des japanischen Autoherstellers möglich sein, die Leistungsregelung um bis zu 80 Prozent kleiner zu bauen.

Denn vor allem Kühler und Kondensator können infolge der Effizienzsteigerung kleiner dimensioniert werden. Schließlich soll die neue PCU bei Hybridmodellen zu einer Kraftstoffeinsparung von bis zu 10 Prozent führen (gemäß dem japanischen Testzyklus JC08 ). Bisher ist es so, dass viel Energie beim Durchfluß durch die Leistungsregelung verloren geht. Rund 25 Prozent des Fahrstroms sollen dabei in nicht genutzte Wärme umgewandelt werden, so der Hersteller. Allein 20 Prozent davon sind auf die Halbleiter zurückzuführen. Effizientere Halbleiter bedeuten also geringeren Kraftsstoffverbrauch bei Hybridfahrzeugen.

 

Schnellstmöglicher serienmäßiger Einsatz geplant

 

Die neue Technologie wird von Toyota erstmals auf der Automotive Engineering Exposition vom 21. bis 23. Mai 2014 in Yokohama präsentiert. Der Hersteller hat angekündigt, die Entwicklungskapazitäten auszudehnen, um die Siliziumkarbid-Halbleiter so schnell wie möglich in Serienfahrzeugen einsetzen zu können. Innerhalb eines Jahres sollen in Japan erste Testfahrten mit entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen erfolgen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz