Bewertung: 0 / 5

Die bayrische Staatsministerin Ilse Aigner testete gestern im Zuge einer Probefahrt die neue InCarApp der TH Deggendorf
E-Wald GmbH

Die bayrische Staatsministerin Ilse Aigner testete gestern im Zuge einer Probefahrt die neue InCarApp der TH Deggendorf

Wie der Bayrische Rundfunk berichtete, stellte am gestrigen Mittwoch die Technische Hochschule Deggendorf ein neu entwickeltes System vor, das die Reichweite von Elektrofahrzeugen genauer abbilden und somit die Nutzerfreundlichkeit erhöhen soll. Die im Rahmen des von der TH Deggendorf geleiteten Verbundprojekts E-Wald entwickelte Anwendung arbeite umfassender und realistischer als bisherige Systeme, so die Forscher.

Bis dato basiere die Reichweitenanzeige auf dem zurückliegenden Fahrverhalten. Bei dem neuen System, das die Wissenschaftler "InCarApp" nennen, sollen zusätzlich zum Fahrverhalten sowie den genutzten Verbrauchern auch Straßennetz, Topographie, Fahrzeugdaten, Batterie-Ladezustand, Außentemperatur usw. einberechnet werden. Die "InCarApp" soll auf einem Tablet im Auto laufen und werde nun in alle 180 Elektroautos des E-Wald-Projekts integriert. Erste Gespräche mit der Automobilindustrie soll es auch bereits gegeben haben.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter