Bewertung: 0 / 5

Das selbstfahrende Elektroei von Google (eMobilitätOnline berichtete) verlässt den Testparcours und kommt auf die Straße: Die Behörden haben grünes Licht gegeben, um das selbstfahrende Elektroauto des Internetkonzerns im realen Straßenverkehr zu testen.

Ab Sommer sollen einige Prototypen durch das im kalifornischen Silicon Valley gelegene Mountain View, wo auch Google seinen Hauptsitz hat, rollen – langsam rollen, denn die Höchstgeschwindigkeit wird auf 40 km/h begrenzt. Dieses Tempolimit soll auch in Zukunft für das urbane Elektromobil gelten, wodurch Google bspw. auf Airbags verzichten kann.

Für den Praxistest werden "Sicherheitsfahrer" mit an Bord sein, die im Fall der Fälle noch auf ein Lenkrad sowie Brems- und Gaspedale zugreifen können. Die künftigen Modelle sollen jedoch ohne die gewohnte Ausrüstung auskommen. Die Elektroauto-Prototypen verfügen über die gleiche Software, die auch in Google's existierender Flotte von selbstfahrenden Lexus RX450h installiert ist, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Diese Flotte soll bereits fast eine Millionen "autonomer Meilen" erfolgreich zurückgelegt haben, so dass das selbstfahrende Elektroauto über eine erprobte und ausgereifte Technik verfüge, so Google.

In den kommenden Jahren sollen weitere Pilotprojekte folgen, insbesondere um zu erfahren, welche Wünsche und Anforderungen die Menschen an ein autonomes Elektroauto stellen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter