Bewertung: 0 / 5

Daimler

Das eMERGE-Projekt analysiert im Rahmen eines mehrjährigen deutschlandweiten Praxistests verschiedene elektromobile Fragestellungen. Das Projektziel der 5 Kooperationspartner Daimler, FKFS, RWTH Aachen, TU Berlin und Uni Siegen ist es, fahrzeugseitige Innovationen zu entwickeln und Akzeptanz für Geschäftsmodelle zu schaffen, die die Elektromobilität langfristig am Markt etablieren.

eMERGE2 ist die Weiterentwicklung des Vorgängerprojektes eMERGE, in dem bis zum Sommer 2015 untersucht wurde, wie sich die Elektromobilität optimal in die Verkehrssysteme und den Alltag der Menschen integrieren lässt. Der Fokus bei eMERGE lag auf der Untersuchung des Ladeverhaltens. Insgesamt beteiligten sich 146 Privat- und Geschäftskunden mit smart fortwo electric drive, die während des Projektzeitraums über eine Million Kilometer zurücklegten.

Anmeldungen bis Anfang Dezember möglich

 

Die nächste Ausbaustufe des eMERGE-Projekts soll von 200 Emobilisten begleitet werden – 150 haben sich bereits gemeldet, 50 Fahrer einer B-Klassen 250e, einer C-Klasse 350e oder einer E-Klasse 350e werden noch gesucht. Für den Praxistest werden die Elektroautos und Plug-in-Hybride mit Datenloggern ausgerüstet, die das tägliche Fahrverhalten ermitteln und aufzeichnen.

Zudem werden die Teilnehmenden regelmäßig zu ihrem individuellen Nutzungsverhalten befragt. Interessenten können sich noch bis zum 2. Dezember unter www.emerge-projekt.de anmelden. Als kleiner Teilnahme-Bonus winkt für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten monatlich bis zu 150 € pro Fahrzeug.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz