Bewertung: 0 / 5

 
Adaptive City Mobility

Adaptive City Mobility (ACM), ein Konsortium aus zahlreichen Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, hat im Rahmen des Bundesförderprojektes „IKT-EM III“ ein emissionsfreies Elektromobilitätssystem für Städte entwickelt. Das Ergebnis, das CITY eTAXI, werden die Projektpartner im März auf der Cebit 2017 auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vorstellen.

Der neu konzipierte Fahrzeugtypus soll sich explizit als Gegenpol zu den heutigen Entwicklungen im Bereich der Automobilwelt positionieren, für die beispielhaft immer größere und schnellere SUV stehen. Mit dem CITY eTAXI hat ACM ein einfaches Leichtbau-Elektrofahrzeug der Fahrzeugklasse L7E für den urbanen Bereich entwickelt, das nicht nur als innerstädtisches Elektrotaxi, sondern auch für viele andere gewerbliche Anwendungen wie eCarsharing, emissionsfreie Logistik und den Tourismus eingesetzt werden kann. 

Motto: „Less is more“ 

Das 3-sitzige Elektrofahrzeug mit durchgehenden Plexiglas-Türen ist mit einem intelligenten Software- und Hardwaresystem sowie einem Niedervolt-Akkuwechselsystem ausgerüstet und wird derzeit für den Pilotbetrieb vorbereitet. Bei dem CITY eTAXI handelt es sich nach Aussagen von ACM um ein bereits fertig entwickeltes Fahrzeugkonzept – schon 2014 hatten wir über das Elektrokonzept ausführlich berichtet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW37: Akku-Tausch für City E-Taxi +++ Tesla schiebt auf +++ eMobility-Faktencheck
15.09.2017 - 09:01

Die Akku-Wechselstation erlebt ein Revival: Auf der New Mobility World der IAA präsentiert BMZ erstmals die für das City E-Taxi des Forschungsprojekts Adaptive-City Mobility (ACM) entwickelte Lade- und Akkuwechselstationen. Das System setzt auf den kostengünstigen manuellen Wechsel der Batteriemodule und soll einen schnellen, kosteneffizienten Ladeinfrastruktur-Aufbau für Flotten-Mobilitätssysteme wie ACM ermöglichen.

Analysten sehen Riesen-Markt für Leicht-Elektrofahrzeuge
24.09.2015 - 14:07

Eine aktuelle Analyse des Marktforschungsunternehmens IDTechEX sieht in den kommenden Jahren insbesondere für Leicht-Elektrofahrzeuge, wie E-Bikes, E-Scooter, Elektrorollstühle oder autoähnliche Micro-EV's, einen boomenden Markt. Diesen im Vergleich zu Elektroautos häufig weniger beachteten Vertretern der Elektromobilität stehe ein ungleich größerer Markt bzw. mehr potenzielle Käufer zur Verfügung.

Das TWIKE: Der Elektro-Klassiker fährt und fährt und fährt...
27.02.2014 - 22:27

Neu ist es nicht, das TWIKE. Im Vergleich zu den ganzen anderen Elektrofahrzeugen, über die dieser Tage so viel geredet wird, sogar uralt. Erst recht ein Grund, wieder einmal auf dieses innovative Pionierfahrzeug aufmerksam zu machen. Das TWIKE hat bei E-Rallyes schon zahlreiche Preise gewonnen und genießt bei vielen Menschen einen regelrechten Kultstatus - und es wird immer noch produziert. Bei dem ersten TWIKE von 1986 handelte es sich noch um ein vollverkleidetes, zweisitziges Fahrrad, das von Schweizer Studenten für die EXPO in Vancouver entwickelt wurde, wo es auch gleich einen Preis für seine ergonomische Gestaltung gewann.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz