Bewertung: 0 / 5

 
Eine große Meta-Studie hat die Klimabilanz von E-Autos untersucht.
pixabay.com

Eine große Meta-Studie hat die Klimabilanz von E-Autos untersucht.

E-Autos sind über ihre gesamte Lebenszeit bedeutend umweltfreundlicher als konventionell angetriebene Fahrzeuge – dies ist das Ergebnis einer aktuellen Meta-Studie der gemeinnützigen Organisation International Council on Clean Transportation (ICCT). Bereits nach kurzer Zeit haben E-Autos demnach eine bessere CO2-Bilanz.

Im Rahmen der Meta-Studie hat das ICCT 11 Studien aus den Jahren 2011 bis 2017 analysiert. Die Wissenschaftler kamen dabei zu dem Ergebnis, dass Elektroautos über ihre gesamte Lebenszeit betrachtet nur die Hälfte der Treibhausgasemissionen eines durchschnittlichen Pkw verursachen. Bereits nach 2 Jahren seien die durch die energieaufwendige Batterieproduktion verursachten höheren Emissionen ausgeglichen.

Weiteres Einsparungspotenzial für die Zukunft

Bei der Verwendung erneuerbarer Energien sei dies schon nach 1,5 Jahren der Fall. Wie hoch der Anteil der Einsparungen tatsächlich ist, kommt auf den jeweils verwendeten Ladestrom an. Auf 150.000 Kilometer gerechnet könne die CO2-Einsparung zwischen 28 und 72 Prozent variieren, so das ICCT. Wird der durchschnittliche Strommix in Europa betrachtet, produziere ein Elektroauto fast 30 Prozent weniger Treibhausgas als die derzeit effizientesten auf dem Markt erhältlichen Verbrenner.

Die Studie kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz