0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Der Toyota Flex Fuel Hybrid kann auch mit Ethanol betankt werden.
Toyota

Der Toyota Flex Fuel Hybrid kann auch mit Ethanol betankt werden.

Toyota hat das nach eigenen Angaben weltweit erste „Flex Fuel“-Hybridmodell vorgestellt. Das Konzeptfahrzeug basiert auf dem Toyota Prius und kombiniert dessen Hybridantrieb mit alternativen Kraftstoffen: neben Benzin lasse sich bspw. auch Ethanol für den Antrieb nutzen, so Toyota.

Nach Ansicht des japanischen Herstellers könne mit dem neu entwickelten „Hybrid FFV“-Antrieb ein weiterer Beitrag zur CO2-Reduktion geleistet werden, indem die CO2-Absorptionsfähigkeit des aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnenen Ethanol die Effizienz des Hybridantriebs erweitere. Der im brasilianischen Sao Paulo präsentierte Hybrid FFV ist ein Teil der „Toyota Environmental Challenge 2050“, mit der der Autobauer den CO2-Ausstoß seiner Fahrzeuge bis Mitte des Jahrhunderts um 90 Prozent senken will.

Praxistauglichkeit soll geprüft werden

Über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – von der Rohstoffgewinnung über die Tankstellenlogistik bis zur Verbrennung im Motor – falle die Umweltbilanz des „Hybrid FFV“ positiver aus als jene von Fahrzeugen mit konventionellem Flex-Fuel-Antrieb, so Toyota. Dies sei umso mehr der Fall, wenn aus Zuckerrohr gewonnenes Ethanol (E100-Kraftstoff) verwendet werde. Nun sollen in einem nächsten Schritt ausführliche Praxistests erfolgen, um eine Markteinführung des Hybrid FFV in Brasilien auszuloten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

08.07.2015 - 13:08

Neben dem ÖPNV stellt die Elektromobilität insbesondere in Taxifuhrparks eine nachhaltige Mobilitätsvariante für das öffentliche Leben in urbanen Räumen dar. Dies sehen offensichtlich die Profis aus der Praxis genauso: Hybrid- und Elektroautos gehören zu den großen Abräumern bei der Kür zum "Taxi des Jahres" – vier von acht Preisen gingen an elektrifizierte Taximodelle.

09.05.2016 - 09:51

Dank der Kaufprämie sind Elektroautos wieder verstärkt im Gespräch – wie sich das künftig in Zulassungszahlen ausdrückt, bleibt abzuwarten. Damit der Hybridantrieb im Vergleich zu Elektro- und Plug-in-Antrieben nicht an Attraktivität verliert, hat Toyota nun eine Hybridprämie aufgelegt.

01.09.2014 - 10:38

Toyota darf nun Wasserstofftanks produzieren und kontrollieren – das Unternehmen hat die entsprechende Genehmigung vom japanischen Industrieministerium bekommen. Toyota ist nach eigenen Angaben damit der erste zertifizierte Hersteller von 700-bar-Wasserstofftanks nach der 1997 vom Ministerium überarbeiteten Hochdruckgas-Sicherheitsverordnung. Bei Wasserstofftanks gelten besondere Vorgaben: So musste der japanische Konzern 194 Anforderungen erfüllen sowie ein hochentwickeltes Qualitätsmanagement für die Produktion entwickeln.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz