0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Volvo erprobt einen autonom fahrenden Omnibus.
Volvo Bus Corporation

Volvo erprobt einen autonom fahrenden Omnibus.

Die Volvo Bus Corporation hat einen Prototyp eines vollelektrischen und autonom fahrenden Omnibusses vorgestellt. Das 12 Meter lange Fahrzeug basiert auf Volvos Serien-E-Modell und ist laut Volvo speziell für den autonomen Personenbeförderungsbetrieb modifiziert, indem er besonders sanft beschleunigt bzw. abbremst.

Die zahlreichen Sensoren an Bord sollen die Unfallwahrscheinlichkeit reduzieren. Ein weiterer Vorteil soll sein, dass der autonome E-Bus an den Bushaltestellen immer genau an der gleichen Stelle hält, um einen bequemen Ein- und Ausstieg für die Passagiere zu gewährleisten –bei den Stopps werde stets der identische Abstand zwischen dem Bus und der Einstiegsplattform der Haltestelle oder des Busbahnsteigs eingehalten, so Volvo. In den kommenden beiden Jahren wird der Prototyp in 2 Automotive-Forschungsprojekten in Schweden eingesetzt und getestet. Zudem ist in Singapur ein Gemeinschaftsprojekt mit der Nanyang Technological University (NTU) angelaufen, das die Entwicklung und Erprobung autonom fahrender vollelektrischer Busse in Singapur zum Ziel hat.

E-Busse sollen allein zur Ladestation fahren

„Durch ihr niedriges Geräuschniveau und ihren emissionsfreien Betrieb bieten vollelektrische Bussysteme eine hervorragende Alternative zur Steigerung von Attraktivität und Nachhaltigkeit bei der Ausgestaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Mit unterschiedlichen Automatisierungsgraden ist es möglich, noch weitere Fortschritte in Bezug auf Sicherheit, Komfort und Effizienz zu erzielen. Aufbauend auf den Technologien der Volvo Group werden wir diese zukunftsweisenden Chancen nutzen und zügig ausbauen“, so Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation.

Agnevall ergänzt: „Die neue autonome Technologie gestattet außerdem ein effizienteres Fahrzeug-Handling, wenn der Bus nicht im Linienbetrieb eingesetzt ist. Bei autonomen Bussen können sich die Depot- und Werkstattmitarbeiter auf Serviceleistungen wie Kundendienst und Wartung konzentrieren, anstatt Batterien aufzuladen, den Bus zum Waschplatz zu fahren oder ihn einparken zu müssen. Die Busse von morgen werden in der Lage sein, diese Vorgänge selbstständig und allein zu erledigen.“

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

15.03.2018 - 07:46

Die Brüsseler Verkehrsbetriebe STIB-MIVB haben 90 Hybridbusse bei der Volvo Bus Corporation bestellt. Die meisten der elektrifizieren Busse sollen noch in diesem Jahr in die belgische Hauptstadt geliefert werden, wo sie im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zum Einsatz kommen werden.

29.03.2018 - 06:57

Ab Juni kommen in der schwedischen Stadt Göteborg 2 neue rein elektrisch betriebene Gelenkbus-Prototypen von Volvo Buses zu Testzwecken auf die Straße. Die großen E-Busse werden im Rahmen des ElectriCity-Projekts im regulären Linienverkehr auf einem Teilstück der Linie 16 eingesetzt.

30.08.2016 - 09:29

Die Hansestadt Hamburg und der Autohersteller Volkswagen haben gestern eine strategische Mobilitätspartnerschaft vereinbart. Die Eckpfeiler der Kooperation sollen urbane Mobilitätskonzepte und Intermodalität, Verkehrssteuerung und -management, autonomes Fahren und Parken, innovative Fahrzeugkonzepte und alternative Technologien sowie Luftreinhaltung sein.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz