Bewertung: 0 / 5

 
Audi will die Batterien vom A3 e-tron und anderen Elektrofahrzeugen recyceln.
AUDI AG

Audi will die Batterien vom A3 e-tron und anderen Elektrofahrzeugen recyceln.

Audi und der Recycling- und Materialtechnologie-Spezialist Umicore haben nach eigenen Aussagen Phase eins ihrer strategischen Forschungs-Kooperation für ein Recycling von Elektrofahrzeug-Batterien erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Unternehmen wollen nun einen geschlossenen Kreislauf für Bestandteile von Hochvoltbatterien entwickeln.

Dadurch sollen wertvolle Materialen wiederverwertet werden können sowie auch eine "Rohstoffbank" eingerichtet werden. Laut Audi wurden bereits vor der Zusammenarbeit mit Umicore im Juni 2018 die Akkus des Audi A3 e-tron analysiert und Wege für ein Recycling definiert. Im Anschluss bestimmte Audi zusammen mit Umicore die möglichen Recycling-Quoten für Batteriebestandteile wie Cobalt, Nickel und Kupfer. Nach Angaben der Ingolstädter sollen sich mehr als 95 Prozent dieser Elemente im Labortest wiedergewinnen und neu einsetzen lassen.

Wertvolle Bestandteile wie Cobalt, Nickel und Kupfer erhalten

In der nächsten Phase sollen nun konkrete Recycling-Konzepte vor dem Hintergrund des sogenannten Closed-Loop-Ansatzes entwickelt werden. Dieser beschreibt einen geschlossenen Kreislauf, in dem wertvolle Elemente aus Batterien am Ende ihres Lebenszyklus wieder in neue Produkte einfließen und somit weiter genutzt werden können. Für den neuen Elektro-SUV Audi e-tron soll dieser Ansatz ebenfalls angewendet werden.

„Wir wollen Vorreiter sein und Recyclingverfahren vorantreiben. Das ist auch Baustein unseres Programms zur CO2-Reduktion in der Beschaffung“, sagt Bernd Martens, Vorstand Beschaffung und IT der AUDI AG.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW20: Audi Elektroauto-Ziel +++ kompostierbares Emobil +++ Bayerns E-Anteil
18.05.2018 - 09:01

Auf der Hauptversammlung der Audi AG hat der Vorstand die konkretisierte Strategie „Audi.Vorsprung.2025.“ vorgestellt. Demnach will Audi im Jahr 2025 rund 800.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkaufen – somit wäre jeder 3. abgesetzte Audi ein E-Modell. Bis dahin soll es für jede Modellreihe eine E-Variante geben.

e-tron GT: Audi kündigt Elektrosportwagen an
16.03.2018 - 09:30

Mit dem Elektro-SUV Audi e-tron läuft ab Ende des Jahres das erste Großserien-Elektroauto mit 4 Ringen in Brüssel vom Band. Die Preise für das E-SUV werden in Deutschland ab 80.000 Euro starten, wie gestern bekannt gegeben wurde. Auf der Jahrespressekonferenz hat Audi-Chef Rupert Stadler zudem ein weiteres E-Modell angekündigt.

Wochenrückblick KW48: Ford Transit PHEV +++ Elektroautos in den USA +++ Hondas Antriebsstrategie
30.11.2018 - 09:30

Nach London und Valencia kommt der neue Plug-in-Transit nun auch in Köln zu Testzwecken auf die Straße. Ab Frühjahr 2019 setzt Ford dort in Kooperation mit der Stadt Köln eine Flotte von 10 Transit PHEV bei städtischen Betrieben ein. Die Markteinführung des Ford Transit PHEV mit einer elektrischen Reichweite von rund 50 Kilometern ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz