Bewertung: 0 / 5

 
Rund 1000 Kilometer sind Scania-Oberleitungs-Lkws seit Anfang Mai gefahren.
Scania

Rund 1000 Kilometer sind Scania-Oberleitungs-Lkws seit Anfang Mai gefahren.

Anfang Mai wurde die erste Elektro-Autobahn für den Güterverkehr in Hessen eröffnet. Hybrid-Lastzüge von Scania tanken dort über Stromabnehmer an Oberleitungen Energie. Der schwedische Lkw-Bauer hat nun eine erste Bilanz des Praxistests gezogen.

„Nach den ersten tausend Kilometern, die ausgewertet wurden, konnten wir eine Kraftstoffeinsparung an Diesel von zirka 10 Prozent verzeichnen. Das ist ein erfreulich positives Ergebnis schon nach den ersten Wochen der Testphase“, sagt Scania-Produktmanager Stefan Ziegert.

Die Fahrzeuge können nicht nur mit dem Oberleitungsstrom fahren, sondern darüber hinaus auch im laufenden Betrieb ihre Batterie laden, beschreibt Ziegert den entscheidenden Vorteil der Technik. Die Standzeiten für den Ladvorgang würden so ein Minimum reduziert - ein entscheidender Faktor bei einem Nutzfahrzeug, das rund um die Uhr im Einsatz ist. Der Strom für die Anlage stammt laut Scania zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Vier weitere Oberleitungs-Lkw für Hessen

Scania wird nach eigenen Angaben in den kommenden Monaten weitere vier Hybrid-Lkw für das Pilotprojekt in Hessen ausliefern. Auch die beiden weiteren Teststrecken auf der A1 in Schleswig-Holstein und auf der B 462 in Baden-Württemberg sollen später mit jeweils fünf Scania R 450 befahren werden.

Wenn sich die Technik als tauglich erweist, könnten künftig viele Lkw elektrisch betrieben werden, zeigt sich Scania überzeugt. Dafür müssten nicht alle Autobahnkilometer in Deutschland mit Oberleitungen ausgestattet werden. 70 Prozent des Güterverkehrs finden den Schweden zufolge nämlich auf nur etwa 4.000 Autobahnkilometern statt. Hier würden zudem Abschnitte von 15 Kilometern ausreichen, um die nächsten 50 Kilometer batterieelektrisch bewältigen zu können.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Elektromobilität: eHighway für LKW startet zwischen Frankfurt und Darmstadt
07.05.2019 - 10:37

Die erste Elektro-Autobahn für den Güterverkehr ist heute in Hessen eröffnet worden. Auf der stark befahrenen A5 zwischen Langen/Mörfelden und Weiterstadt bei Darmstadt können nun Hybrid-Lastzüge im realen Verkehr über Stromabnehmer an Oberleitungen Energie tanken.

Weltpremiere: Testbetrieb des ersten eHighways in Schweden gestartet
23.06.2016 - 09:51

Mit seinem Projektpartner Scania hat Siemens gestern das nach eigenen Angaben weltweit erste Oberleitungssystem für LKW auf einem schwedischen Autobahn in Betrieb genommen. Auf dem rund 2 Kilometer langen Autobahnabschnitt der E16 nördlich von Stockholm werden in den kommenden 2 Jahren 2 speziell umgerüstete Diesel-Hybrid-LKWs von Scania getestet.

Scania liefert Hybrid-Lkw für E-Highways
11.12.2018 - 08:47

Scania wird die Hybrid-Lkw für die 3 in Deutschland geplanten E-Highway-Praxistests bereitstellen, wie in der vergangenen Woche entschieden wurde. Der schwedische Lkw-Hersteller, der zum Volkswagen-Konzern gehört, konnte sich in einer öffentlichen Ausschreibung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) durchsetzen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz