Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Vier Passagiere soll der elektrische Senkrechtstarter über bis zu 100 Kilometer transportieren.
Hyundai

Vier Passagiere soll der elektrische Senkrechtstarter über bis zu 100 Kilometer transportieren.

Uber arbeitet seit einigen Jahren mit verschiedenen Partnern an Fluggeräten für den Stadtverkehr. Nun hat der Fahrdienstleister mit Hyundai auf der CES in Las Vegas das Modell eines Flugtaxis präsentiert. Der elektrisch betriebene Senkrechtstarter hört auf den Namen S-A1 und soll vier Passagiere bis zu 100 Kilometer weit fliegen.

Die Höchstgeschwindigkeit gibt Hyundai mit 290 km/h an, die anvisierte Flughöhe soll zwischen 300 und 600 Meter betragen. Anfangs sitzt ein Pilot hinterm Steuer, langfristig ist ein autonomer Einsatz geplant. Durch die kleinen elektrischen Rotoren soll das Lufttaxi deutlich leiser fliegen als ein Hubschrauber. Zur sicheren Notlandung sei ein Fallschirm-System an Bord.

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Hyundai die Luftfahrzeuge „in Größenordnungen der Autoindustrie“ produzieren, wie die Südkoreaner in Los Angeles ankündigten. Eingesetzt werden sollen die Fluggeräte dann auf der Lufttaxi-Plattform Elevate, die Uber seit mehreren Jahren entwickelt. Bereits für 2023 sind kommerzielle Flüge in den ersten Städten geplant. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: