Bewertung: 5 / 5

(5)
 
Ergebnis des Solar Car Makeathons: In fünf Tagen wurde dieses Solarauto an der Universität Duisburg-Essen konstruiert und gebaut.
Team Solar Car Project /Lehrstuhl für Mechatronik

Ergebnis des Solar Car Makeathons: In fünf Tagen wurde dieses Solarauto an der Universität Duisburg-Essen konstruiert und gebaut.

Studierende der Universität Duisburg-Essen hatten beim Solar Car Makeathon die Aufgabe, innerhalb einer Arbeitswoche ein Auto zu bauen, das ausschließlich mit der Kraft der Sonne angetrieben wird und das über den Campus fährt – und sie haben ihr Ziel erreicht!

Nach fünf Tagen Schweißen, Schneiden, Schrauben, Löten und Improvisieren fuhr das Solar Car, ein selbstgebautes solar betriebenes Auto, über den Campus der Universität Duisburg-Essen. Das Solarauto mit zwei Solarpanels und einem Akku, wurde von einem Team aus Maschinenbau-Studierenden, studentischen Mitarbeitern der ITQ GmbH und Betreuern vom Lehrstuhl für Mechatronik konstruiert und gebaut.

Dr. Niko Maas über die Entstehung des Solar Cars: „Herausfordernd war die Vorderachsaufhängung, besonders die Anpassung der Radaufhängungskinematik inklusive der Lenkung. Viel Zeit hat auch das Improvisieren mit nicht passenden Teilen gekostet. Aber das Teamwork hat gut geklappt. Alle haben an einem Strang gezogen und die eigenen Ideen und Wünsche dem gemeinsamen Ziel untergeordnet.“

In diesem Semester soll das Solarauto von den angehenden Ingenieuren weiter ausgebaut werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter