Bewertung: 0 / 5

 
Das Konzeptauto LF-Z Electrified setzt auf „Steer by wire“ anstelle der mechanischen Lenksäule.
Lexus

Das Konzeptauto LF-Z Electrified setzt auf „Steer by wire“ anstelle der mechanischen Lenksäule.

Lexus hat mit dem UX 300e mittlerweile einen ersten Vollstromer auf dem Markt. Nun hat Toyotas Nobelmarke das Konzeptfahrzeug LF-Z Electrified vorgestellt, das einen Ausblick auf Lexus weitere Entwicklung in Sachen Design und Elektroantrieb geben soll.

Der 400 kW / 544 PS starke Allradantrieb des LF-Z Electrified soll einen Spurt von null auf Hundert in 3,0 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ermöglichen. Die Batterie soll auf eine Kapazität 90 kWh aufweisen, was Lexus zufolge eine WLTP-Reichweite von über 600 Kilometern erlaubt. Die Schnellladeleistung liegt bei maximal 150 kW.

„Steer by wire“ statt mechanische Lenksäule

Der LF-Z Electrified verzichtet auf eine mechanische Lenksäule, die Lenkimpulse sollen per „Steer by wire“ übertragen werden. Das soll laut Lexus die Lenkpräzision für den Fahrer erhöhen, zudem sollen unerwünschte Vibrationen der Fahrbahn herausgefiltert werden.

Lexus plant bis zum Jahr 2025 die Einführung von 20 neuen oder überarbeiteten Modellen, darunter mehr als zehn elektrifizierte Modelle - also reine Elektroautos, Plug-in-Hybride und Vollhybride. Bis dahin will der Autobauer von allen Modellen elektrifizierte Varianten anbieten, elektrifizierte Fahrzeuge sollen bis 2025 mehr als die Hälfte des globalen Absatzes der Marke ausmachen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter