Bewertung: 5 / 5

(4)
 
 „Fuel Cell Hybrid Power Pack“: Bimodaler Antrieb für Züge kombiniert Oberleitungsstrom mit Brennstoffzellensystem.
Toyota

„Fuel Cell Hybrid Power Pack“: Bimodaler Antrieb für Züge kombiniert Oberleitungsstrom mit Brennstoffzellensystem.

Toyota hat das erste von sechs Brennstoffzellenmodulen für einen emissionsfreien Zug ausgeliefert. Im Rahmen des europäischen Projekts FCH2RAIL wird ein von der spanischen Staatsbahn Renfe zur Verfügung gestellter Nahverkehrszug auf einen bimodalen Hybridantrieb umgerüstet.

Der Zug soll aus einer Kombination von Oberleitungsstrom und einem wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen- und Batteriesystem angetrieben werden. An dem EU-Projekt beteiligen sich neben Toyota verschiedene Partner aus Deutschland, Belgien, Spanien und Portugal.

Brennstoffzellenmodule vom Toyota Mirai

Die Brennstoffzellenmodule für den Prototyp-Zug mit bimodalem Hybridantrieb stammen aus der zweiten Modellgeneration der Brennstoffzellen-Limousine Toyota Mirai. Sie weisen mehr Leistung und eine höhere Dichte in einem flachen Paket auf, das sich in das Zugdach integrieren lässt.

Nach Tests an dem spanischen Wasserstoff-Forschungszentrum Centro National de Hidrogeno (CNH2) werden die gelieferten Brennstoffzellenmodule vom spanischen Zughersteller CAF als Teil des Hybridantriebs in den Zug eingebaut. Anschließend sind für das Zulassungsverfahren Funktionstests und Probefahrten auf spanischen und portugiesischen Strecken geplant.

Derzeit sind auf rund jeder zweiten Bahnstrecke in Europa dieselbetriebene Züge im Einsatz, weshalb die Projektpartner in der Umstellung auf emissionsfreie Antriebe ein großes Potenzial sehen, die CO₂-Emissionen zu senken.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter