Bewertung: 5 / 5

(12)
 
Oben ohne Fahren ohne störendes Motorengeräusch: mit dem Elektro-Konzeptroadster Polestar O2.
Polestar

Oben ohne Fahren ohne störendes Motorengeräusch: mit dem Elektro-Konzeptroadster Polestar O2.

Die schwedische Elektro-Performancemarke Polestar hat ein neues Konzeptfahrzeug präsentiert: Der Polestar O₂ ist ein vollelektrisches 2+2-Sitzer Hardtop Cabrio mit autonomer Kameradrohne.

Das Konzeptfahrzeug basiert auf der vom Polestar Forschungs- und Entwicklungsteam in Großbritannien entwickelten Aluminiumplattform vom Polestar 5. Der Hersteller betont insbesondere die hohe Steifigkeit, die für Fahrspaß beim dynamischem Fahren mit dem Elektro-Roadster sorgen soll. Die Karosserie ist niedrig und breit und das 2+2 Kabinendesign kompakt. Das Design des Polestar O₂ ist mit dem Konzeptfahrzeug Polestar Precept verwandt, das allerdings in erster Linie als Vorbild für den Polestar 5 dient.

Aerodynamik und Recyclingmaterialien

Versteckte Designelemente, wie integrierte Kanäle für turbulenzarme Luftströme über die Räder und die Karosserieseiten, sollen für eine gute Aerodynamik und damit mehr Reichweite sorgen. Über die Rückleuchten wird der Luftstrom abgeleitet, was die Turbulenzen hinter dem Fahrzeug verringern soll.

Der Innenraum ist von einem neuen thermoplastischen Monomaterial geprägt: Dieses besteht aus recyceltem Polyester, welches für alle weichen Komponenten des Innenraums verwendet wird und laut Polestar Gewicht und Abfall reduziert sowie das Recycling vereinfacht. Die unterschiedlichen Aluminiumsorten des E-Fahrzeugs werden gekennzeichnet, damit sie getrennt recycelt werden können und so hochwertiges Aluminium erhalten bleibt.

Autonome Drohne filmt Fahrsequenzen

Ein ungewöhnliches Gimmick hat die Fahrzeugstudie: Hinter den Rücksitzen befindet sich eine autonome Video-Drohne, um bei der Fahrt mit bis zu 90 km/h die „die perfekte Fahrsequenz aufzuzeichnen“. Die Konzeptdrohne wurde mit Hoco Flow von Aerofugia entwickelt. Die Ingenieure von Polestar haben dafür eine Tragfläche entwickelt, die sich hinter den Rücksitzen anhebt und einen Bereich mit Unterdruck schafft, der es der Drohne ermöglicht, während der Fahrt abzuheben. Nach dem Filmen kehrt die Drohne selbständig zum Fahrzeug zurück.

„Polestar O₂ ist das 'Hero Car' unserer Marke“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar: „Er lässt das Ausmaß unseres Potenzials erahnen und ist ein Vorgeschmack auf das, was wir mit den Talenten und der Technologie, die wir im eigenen Haus bündeln, entwerfen und entwickeln können. Er sieht nicht nur unglaublich aus, die Möglichkeit, das Dach absenken zu können, ohne einen Motor zu hören, verspricht ein großartiges Fahrerlebnis.“

Polestar plant, ab diesem Jahr in den kommenden drei Jahren drei neue Fahrzeuge auf den Markt zu bringen und einige der Ideen aus den Konzeptfahrzeugen in ihnen zu verwirklichen.

 2022 03 04 Polestar 02

Copyright: Polestar

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter