Bewertung: 5 / 5

(4)
 
Der VW Gen.Travel will einen realistischen Ausblick auf die Mobilität im nächsten Jahrzehnt geben.
VW

Der VW Gen.Travel will einen realistischen Ausblick auf die Mobilität im nächsten Jahrzehnt geben.

VW hat auf der „Chantilly Arts & Elegance“ die Designstudie eines autonomen und vollelektrischen Reisegefährts präsentiert. Der Gen.Travel soll autonomes Fahren auf Level 5 beherrschen – sich also ohne jeglichen menschlichen Eingriff im Straßenverkehr bewegen. Und ist mit seinem modularen Interieurkonzept als Fahrzeug für Mobility-as-a-Service ausgelegt.

Je nach Konfiguration können mit zu vier Personen im Gen.Travel mitfahren. Flügeltüren erlauben einen bequemen Ein- und Ausstieg. Für Geschäftsreisen bietet das Konferenz-Setup vier Sessel und einen Tisch in der Mitte, während das Overnight-Setup zwei Sitze in ein Betten verwandelt.

„Mit dem Gen.Travel wird heute schon erlebbar, was in naher Zukunft mit innovativer Technologie möglich sein wird. Reisen von Tür zu Tür auf einem neuen Level. Emissionsfrei und stressfrei“, sagt“, Nikolai Ardey, Leiter Volkswagen Group Innovation. 

Maximale Sicht - minimale Außeneinflüsse

Die Außenform des Gen.Travel gliedert sich in zwei Teile: Die transparente, gläserne Kabine ist in den unteren Teil eingebettet, der alle technischen Features beherbergt. Die Fensterkante liegt auf Gürtellinie, um die Sicht nach draußen zu maximieren. Gleichzeitig sollen die Passagiere keine äußeren Einflüsse spüren, wenn sie flach im Wagen liegen.

2022 09 26 VW Gen Travel Interieur 

                                                                                                                           Copyright: VW

Für Familienausflüge kann der Gen.Travel mit Frontsitzen für das Unterhaltungsprogramm der Kinder via Augmented Reality konfiguriert werden. Für hohen Komfort soll ein aktives und KI-gestütztes Fahrwerk sorgen, das vorausschauend vertikale und laterale Bewegungen wie Beschleunigung, Bremsen oder Kurvenneigung berechnet und die Fahrweise und Bewegungsbahn optimiert. Um die Reichweite für Langstreckenreisen weiter zu erhöhen, ist der der Gen.Travel auch für Platooning ausgelegt - also das automatisierte Fahren in Kolonne.

Als Forschungsfahrzeug diene der Gen.Travel dazu, das Konzept und neue Funktionalitäten auf seine Resonanz bei Kunden und Kundinnen zu testen, so VW. Auf Basis der Ergebnisse solcher Studien würden einzelne Features dann später in Serienfahrzeuge übertragen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter