Bewertung: 0 / 5

Der Elektro-Transporter EcoCarrier dient als Forschungsplattform
Reise Reise (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Der Elektro-Transporter EcoCarrier dient als Forschungsplattform

Eine generelle Beschränkung der Reichweite verhindert bisher einen verlässlichen flächendeckenden gewerblichen Einsatz von E-Fahrzeugen. Dem stehen verschiedene Vorteile der E-Mobilität wie lokale Emissionsfreiheit oder niedrige Betriebskosten gegenüber. Ingenieure der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wollen nun gemeinsam mit den Städtischen Werken Magdeburg (SWM Magdeburg) einen Elektrotransporter für den urbanen Einsatz alltagstauglich machen. Dazu wird neu entwickelte Antriebstechnologie aus der Fakultät für Maschinenbau in einem umgebauten Elektrotransporter der Marke EcoCarrier bei den SWM Magdeburg innerstädtisch im Praxiseinsatz getestet.

Den Wissenschaftlern der Universität geht es vor allem darum, Reichweite und Energiemanagement von Elektrofahrzeugen an die Bedürfnisse innerstädtischer Transportaufgaben von Kunden wie den SWM Magdeburg anzupassen und gemeinsam einen Prototypen zu entwickeln.

 

EcoCarrier als Entwicklungsplattform

 

Mit dem EcoCarrier steht den Ingenieuren der Universität Magdeburg ein straßenzugelassenes, universelles und gewerblich nutzbares E-Fahrzeug als Entwicklungsplattform für den Praxistest verschiedener Technik, wie zum Beispiel ihres Range Extenders, zur Verfügung. Gebaut wird der EcoCarrier jedoch nicht mehr, 2011 meldete der Hersteller, die EcoCraft Automotive GmbH & Co. KG aus Wunsdorf bei Hannover, Insolvenz an. Die SWM Magdeburg erhoffen sich von dem Projekt aber wertvolle Daten für den wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb eines E-Logistikfahrzeuges und der notwendigen Ladeinfrastruktur.

Die Zusammenarbeit starten die Universität Magdeburg und die SWM Magdeburg offiziell am Dienstag, den 1. Oktober 2013, mit dem Abschluss eines Kooperationsvertrages. Der Sprecher der Geschäftsführer der SWM, Helmut Herdt, wird dem Rektor der OVGU, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, dann symbolisch den Eco Carrier samt Schlüssel übergeben, auf dem in den nächsten Monaten der Einsatz des entwickelten Antriebsstranges der Universität im Stadtverkehr getestet wird.

 

Quelle: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter