Bewertung: 0 / 5

 
RWE Ladestation für elektrische Dienstwagen an Daimler-Standorten in Baden-Württemberg
obs/RWE Effizienz GmbH

RWE Ladestation für elektrische Dienstwagen an Daimler-Standorten in Baden-Württemberg

Damit Mitarbeiter der DAIMLER AG zukünftig ihre Elektrofahrzeuge auch während der Arbeit laden können hat das Unternehmen gestern eine Zusammenarbeit mit der RWE Effizienz GmbH verkündet. Demnach soll RWE Effizienz, Dienstleister für Elektromobilitätsinfrastruktur und Tochter der RWE Deutschland, fünf Standorte der Daimler AG mit Ladetechnik und IT-Lösungen für Elektroautos im Rahmen des Programms "charge@work" ausstatten. Ziel der Kooperation sind 176 intelligente RWE Ladepunkte an insgesamt fünf Standorten der Daimler AG. Die Installation der ersten Säulen hat bereits Ende August begonnen.

 

Einbindung in bestehendes Flottenmanagement möglich

 

Das Projekt "charge@work" soll insgesamt drei Jahre laufen und dazu dienen, Ladestrategien für bis zu 300 elektrische Firmenfahrzeuge zu entwickeln und an die Lastsituation im Unternehmensnetz anzupassen. Auch sollen künftig die Fahrer von E-Autos ihren Kilometerstand direkt an der Ladestation über nutzerfreundliche Touch-Displays erfassen können. Diese Daten werden dann automatisch an das Flottenmanagement der Daimler AG weitergegeben. "Mit unserer Terminal-Lösung bieten wir Daimler die Möglichkeit, eine große Anzahl an Ladeboxen und Ladesäulen an den Standorten zentral zu steuern. Gleichzeitig stellen wir eine einfache Anbindung an das Flottenmanagement unseres Kunden sicher.", erläutert Marcus Groll, Vertriebsleiter Elektromobilität der RWE Effizienz GmbH auf der internationalen Fachmesse eCarTec in München.

Eine möglichst unkomplizierte und automatische Authentifizierung wird per Plug & Charge oder RFID-Karte sichergestellt. Genaue Berechtigungskonzepte ermöglichen stets ein einfaches und komfortables Aufladen der E-Flotte - sowohl auf dem Werksgelände als auch unterwegs. In ganz Deutschland bietet RWE mit Partnern bereits über 1.300 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Das Projekt ist Teil des "Schaufensters Living Lab BWe-mobil", einer von der Bundesregierung geförderten Initiative von mehr als 100 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand in Baden-Württemberg. An dem Projekt beteiligt sind die Daimler AG, das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation sowie das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart.

 

Quelle: RWE Effizienz GmbH

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Tesla stellt Strategie für den deutschen Markt vor
24.10.2013 - 01:15

In der Schweiz und in Norwegen hat das Model S von Tesla Motors bereits seit Markteinführung in diesem Sommer einen Traumstart hingelegt. Um dem Model S auch in Deutschland den nötigen Aufwind zu verleihen, befindet sich Elon Musk, Mitbegründer und CEO von Tesla Motors, derzeit auf kleiner Deutschlandtournee. Anlässlich seiner Besuche diese Woche in München und Berlin mit Model S Kunden und anderen ausgewählten Gästen, gab Musk seine Entwicklungsstrategie für Deutschland bekannt. "Tesla wird in Deutschland viel Geld investieren", kündigte Musk an.

Vattenfall und ladenetz.de kooperieren bei Ladestationen für Elektromobile
09.02.2013 - 16:03

Ein breiter Zugang zu Stromtankstellen ist eine unabdingbare Voraussetzung zur Etablierung der Elektromobilität. Der Energiekonzern Vattenfall und die Stadtwerkekooperation ladenetz.de haben nun bekannt gegeben, dass Sie eine Kooperation vereinbart haben und ihren Kunden gegenseitig die Nutzung ihrer Ladestationen ermöglichen. Die Kooperationspartner hoffen, damit ein wichtiges Signal zu setzen, dem sich weitere Betreiber von Stromtankstellen anschließen.

Walther-Werke mit neuem Ladeinfrastruktur-Service
17.10.2013 - 02:56

Die Walther-Werke sind ein Anbieter von Ladetechnik für Elektrofahrzeuge. Erst vor zwei Tagen wurde die Einführung einer Ladesäule mit Münzeinwurf und Quittungsdruck vorgestellt (eMobilitätOnline berichtete). Gestern vermeldete das Unternehmen nun, sein Dienstleistungsportolio um einen Service für Betreiber von Ladeinfrastruktur zu erweitern. Der neu gegründete Geschäftsbereich soll unter dem Namen "Walther Systems" firmieren und übernimmt für Kunden ab sofort die Programmierung und kundenspezifische Anpassung von Ladelösungen auf Softwareebene.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz