Bewertung: 0 / 5

Elektromobilität Mitteldeutschland

Der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA GmbH) hat gemeinsam mit 8 weiteren Partnern die "Grüne Mobilitätskette" entwickelt, die nun in die Erprobungsphase übergeht. Das Projekt ist Bestandteil des übergeordneten, vom Bundesverkehrsministerium geförderten Vorhabens "Elektromobilität Mitteldeutschland" und hat ein Gesamtvolumen von über 4 Millionen Euro. Die länderübergreifende nachhaltige Mobilitätskette soll nach dem Prinzip funktionieren: "Mit dem E-Bike zur Haltestelle, mit dem Bus zum Carsharingplatz, mit dem Elektroauto zum Bahnhof – und während die Batterien laden mit dem Zug zur Arbeit."

Um dies zu realisieren, wurde ein Angebot entwickelt, das auf die Mobilitätsbedürfnisse von Kunden der Elektromobilität in Mitteldeutschland zugeschnitten sei. „Mit Bundesförderung entwickeln und erproben wir in Sachsen-Anhalt und Thüringen ein attraktives Angebot für umweltbewusste Leute, die Elektromobilität, Carsharing und öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Dabei wollen wir moderne Medien gezielt einsetzen. Wenn das Beispiel Schule macht, wäre das ein Gewinn für den Nahverkehr in ganz Deutschland", so der sachsen-anhaltinische Verkehrsminister Thomas Webel.

 

Musterprojekt für den Nahverkehr in Deutschland

 

Nicht nur die Anbindung von Elektrofahrzeugen an öffentliche Verkehrsmittel und Carsharing-Angebote steht im Fokus der Grünen Mobilitätskette, auch die die nötige Energieversorgung sowie die Verknüpfung des Wohnbereichs mit Mobilitätsangeboten werde erfolgen. Dafür kooperieren Energieversorger, Wohnungs- und Baugesellschaften, Verkehrsunternehmen und -verbünde in den beiden Bundesländern mit Elektroauto-Miet- und eCarsharing-Anbietern sowie mit Ladesäulenbetreibern. Für das Projekt wurde eine Smartphone-App auf Basis der bewährten Plattformen von „EasyGo“ und „Handyticket“entwickelt, die den Kunden Information liefert sowie zur Planung und Buchung von Fahrten dient. Die NASA konzipiert zudem ein Informationsportal für Elektromobilität in Mitteldeutschland sowie ein elektromobiles P+R-Angebot in Halle (Saale), Magdeburg und der Harzregion mit Elektrofahrzeugen und Ladestationen. In der Praxis getestet werden soll dies von April 2015 bis März 2016. Nach dieser Testphase ist eine Übertragung der Angebote auf weitere Regionen in Mitteldeutschland vorgesehen.

 

Quelle: nasa.de

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz