Bewertung: 0 / 5

 
Mariordo | [CC BY-SA 4.0] |  via Wikimedia Commons

Die im Süden der Niederlanden gelegene Provinz Noord-Brabant will ihre Ladeinfrastruktur für Elektroautos massiv ausbauen. Dafür hat sie ein Ausschreibungsverfahren für 2.000 "smarte" Ladepunkte in Gang gebracht, die ab 2017 errichtet werden sollen.

Mit den ausgeschriebenen Stromtankstellen würde die öffentliche und halböffentliche Ladeinfrastruktur der Provinz 4.340 Ladepunkte betragen. Bis 2020 soll es ganze 12.000 öffentliche und halböffentliche Ladepunkte in Noord-Brabant geben, die dann – so das Ziel – 100.000 Elektroautos versorgen können.

Ladepunkte sollen mit regionalem grünem Strom gespeist werden

 

Alle neu errichteten Ladepunkte sollen darauf ausgelegt sein, den in der Region erzeugten, aus regenerativen Quellen stammenden Strom beziehen zu können. Zudem soll eine freie Anbieterwahl möglich sein. Aktuell sind auf den Straßen der rund 2,5 Millionen Einwohner zählenden Provinz etwa 18.500 Elektroautos (inkl. Plug-in-Hybride) unterwegs. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

13.09.2018 - 07:51

Ab Ende dieses Jahres wird die Fastfood-Kette McDonalds in den Niederlanden mit dem Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos beginnen. Dafür arbeitet das us-amerikanische Unternehmen mit der niederländischen Vattenfall-Tochter Nuon zusammen. Insgesamt sollen 168 Schnellladestationen mit je 2 Ladepunkten errichtet werden.

11.03.2016 - 11:55

Flusszelle im fließenden Verkehr: Das Elektroauto QUANTiNO des Liechtensteiner Unternehmens nanoFlowcell AG hat im Februar seine Straßenzulassung erhalten – obiges Video zeigt das Niedervolt-Flusszellenfahrzeug bei einer Fahrt durch Zürich.

05.03.2017 - 13:50

Das Förderprogramm für Ladeinfrastruktur des Bundesverkehrsministeriums wird zum europäischen Vorreiter: Es definiert Ad-hoc- und vertragsbasiertes Laden, um dem Kunden ein flächendeckendes Netz von Ladesäulen zu bieten und vor allem Fahrstromanbietern ganz neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Mit dem jetzt gestarteten Förderprogramm für Ladeinfrastruktur in Höhe von insgesamt 300 Millionen Euro wendet sich das Bundesverkehrsministerium gezielt an alle Unternehmen, die neue Geschäftsmodelle rund um den Aufbau von Ladesäulen planen.

Relevante Anbieter Ladeinfrastruktur

Premiumanbieter der Woche

GreenPack Mobile Energy Solutions

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz