Bewertung: 0 / 5

 
In China sollen Millionen Ladepunkte für die zunehmende Zahl von Elektroautos entstehen. Im Bild das Denza NEV Concept.
El monty | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

In China sollen Millionen Ladepunkte für die zunehmende Zahl von Elektroautos entstehen. Im Bild das Denza NEV Concept.

Die chinesische Regierung hat angekündigt, bis zum Jahr 2020 landesweit sage und schreibe knapp 5 Millionen neue Ladepunkte für Elektroautos zu errichten. Wenn ein anderes Ziel der Regierung – 5 Millionen Elektroautos auf Chinas Straßen im Jahr 2020 – erreicht wird, käme im entsprechenden Jahr auf jeden Stromer ein Ladepunkt, womit das Reich der Mitte wohl die beste Elektroauto-Ladeinfrastruktur der Welt hätte.

Da eine Ladestation in der Regel mehrere Ladepunkte hat, ist die Zahl der Stromtankstellen und Ladepunkte nicht identisch. Aktuell soll es in China rund 190.000 Ladepunkte geben, der Sprung auf die anvisierten 4,8 Millionen wäre also gewaltig. Analysten der Financial Times errechneten, dass dieser Kraftakt rund 16 Milliarden Euro kosten dürfte. Zum Vergleich: in Europa gibt es aktuell rund 118.000 öffentliche Ladepunkte, in den USA rund 45.000.

China ist der größte E-Fahrzeugmarkt der Welt

Ein wesentlicher Teil der geplanten Ladepunkte dürfte in den großen Metropolen Chinas wie Peking und Shanghai sowie in den zahlreichen Millionenstädten des Landes errichtet werden. Im Oktober 2017 wurden in China 66.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkauft, für das Gesamtjahr wird ein Absatz von 405.000 E-Fahrzeugen erwartet.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz