Bewertung: 0 / 5

 
Der Audi e-tron Prototyp beim Aufladen.
obs/Hager Group/TOBIAS SAGMEISTER

Der Audi e-tron Prototyp beim Aufladen.

Audi arbeitet mit der Hager Group, einem Entwickler von Energiemanagementsystemen, zusammen, um ein zukunftsfähiges Automobil-Haus-Netzwerk zu entwickeln, welches Elektroauto, Ladetechnologie und Haus-Energie-Management vernetzt. Das Ziel ist es, dass sich das Elektroauto nahtlos in das vernetzte Haus einfügt, so Fermin Soneira, Leiter Produktmarketing von Audi.

"E-Mobilität und Gebäude wachsen zusehends zusammen. Immer mehr Kunden werden künftig mit Elektroautos unterwegs sein, die kostengünstig, komfortabel und sicher aufgeladen werden wollen. Damit sie das tun können, braucht es intelligente Ladetechnologien, smarte Gebäudetechnik sowie eine reibungslose Kommunikation zwischen Fahrzeug und Immobilie", erklärt Ulrich Reiner, Innovation Manager E-Mobility & Energy bei der Hager Group.

Alles vernetzt

Die in Blieskastel ansässige Hager Group entwickelt für das Automobil-Haus-Netzwerk das Home Energy Management System (HEMS). Das HEMS soll dafür sorgen, dass die elektrische Energie im Gebäude sicher verteilt und flexibel verbraucht werden kann, bspw. durch variable Stromtarife und das Laden zu kostengünstigen Zeiten. Das System kann Faktoren wie gewünschte Abfahrtszeit sowie den aktuellen Ladezustand der Batterie und auch den Bedarf der anderen Verbraucher im Haus berücksichtigen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz