Bewertung: 0 / 5

 
VW-Chef Diess übergibt Wolfsburgs OB Mohrs zum Stadtgeburtstag mobile Schnellladestationen.
Volkswagen

VW-Chef Diess übergibt Wolfsburgs OB Mohrs zum Stadtgeburtstag mobile Schnellladestationen.

Zum 80. Geburtstag der Stadt Wolfsburg erklärte Volkswagen Chef Herbert Diess, dass der Konzern 10 Millionen Euro in die Ladeinfrastruktur der Kommune investieren wolle. Die "Konzernhauptstadt" soll zum Hotspot der Elektromobilität werden, die neuen Ladestationen sollen ab 2019 schrittweise nach den Standortanforderungen der Stadt errichtet werden.

Zudem übergab Diess als Teil des "Geburtstagsgeschenks" 12 mobile Schnellladesäulen, eine Entwicklung des Volkswagen Geschäftsbereichs Komponente. Die Schnelllader sollen nach dem Prinzip einer Powerbank für E-Fahrzeuge funktionieren und können unabhängig vom Stromnetz flexibel und bedarfsorientiert aufgestellt werden. Die Schnelllader haben eine Kapazität von 200 kW und sollen das gleichzeitige Laden von bis zu 4 E-Autos und E-Bikes ermöglichen. Im Pilotbetrieb wird der Ladestrom kostenlos verfügbar sein.

Wolfsburg soll "Reallabor" sein

Wolfsburg Oberbürgermeister Klaus Mohrs erklärte: „Die Zukunft von Volkswagen und Wolfsburg liegt in der Entwicklung smarter Mobilitätsformen. Als Konzernhauptstadt bietet sich Wolfsburg als Reallabor an, in der die neuen Produkte von VW als erstes in die alltägliche Anwendung gehen. Diese E-Ladesäulen sind ein weiterer wichtiger Schritt zu einem leistungsfähigen Netz von Ladepunkten. Das ist Voraussetzung, um die Menschen von einem Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu überzeugen. E-Mobilität sorgt für bessere Luft in unseren Städten und wird sie auch leiser machen.“

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter