Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Mit den geplanten Ladesäulen von Allego wird sich die Zahl der öffentlichen Stromtankstellen in Frankfurt versiebenfachen.
Pixabay

Mit den geplanten Ladesäulen von Allego wird sich die Zahl der öffentlichen Stromtankstellen in Frankfurt versiebenfachen.

Der niederländische Ladenetzbetreiber Allego will offenbar die Ladeinfrastruktur in Frankfurt am Main massiv ausbauen. Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau plant das Unternehmen die Installation von bis zu 360 Ladesäulen, darunter 80 Schnelllader. Bislang gibt es in Frankfurt 50 öffentliche Stromtankstellen mit 100 Ladepunkten.

Die Stadt selbst will aus Kostengründen keine eigene Ladeinfrastruktur aufbauen, wird aber die Beschilderung und Markierung der Ladeparkplätze übernehmen. Um privates Engagement zu fördern, wird die Kommune zudem auf eine Verwaltungs- und eine Gestattungsgebühr für das Aufstellen der Ladesäulen verzichten. Auch der städtische Energieversorger Mainova plant laut der Frankfurter Rundschau weitere Ladesäulen zu installieren. Konkrete Zahlen hat das Unternehmen bislang noch nicht genannt.

 

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz