Bewertung: 0 / 5

 
Im März 2020 gab es in Niedersachsen laut Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur 2031 Normallladepunkte und 341 Schnellladepunkte.
Pixabay

Im März 2020 gab es in Niedersachsen laut Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur 2031 Normallladepunkte und 341 Schnellladepunkte.

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium will die Elektromobilität im Land voranbringen und hat deshalb ein groß angelegtes Förderprogramm beschlossen. In den kommenden Jahren sollen insgesamt 5,7 Millionen Euro in den Aufbau von Ladeinfrastruktur fließen.

Bis zum Jahr 2023 will das Land nach eigenen Angaben 2,7 Millionen Euro bereitstellen, damit mehr private Ladesäulen in Betrieben entstehen. Auf diesem Wege soll erreicht werden, dass kleine und mittelständische Unternehmen sowie Handwerksbetriebe ihre Fahrzeugflotten umstellen. Außerdem wird künftig der Ausbau der Schnellladeinfrastruktur gefördert. Dafür stehen im Haushalt 2020 bis 2023 bis zu zwei Millionen Euro zur Verfügung. Die Förderung soll laut Wirtschaftsministerium zum 1. Januar 2021 starten.

Eine weitere Million Euro nimmt Niedersachsen in die Hand, um an Behördenstandorten die Ladeinfrastruktur auszubauen und Fahrzeuge auf emissionsarme Antriebe umzustellen. Dafür soll das StandortTOOL, das auch bei Bundesförderprogrammen zum Einsatz kommt, verwendet werden. So können auch zusätzliche Standorte für Investoren ausgewiesen werden.

Keine weißen Flecken mehr

Gemeinsam mit der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur soll eine Karte für Niedersachsen entstehen, in der ausgewiesen ist, wo noch Bedarf an öffentlicher Ladeinfrastruktur besteht und potenzielle Standorte ausgewiesen sind. Ziel ist es, „weiße Flecken“ - insbesondere bei Schnellladeinfrastruktur - in Niedersachsen zu vermeiden und gemeinsam mit dem Bund gezielte Förderungen anzubieten, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium. Um geeignete Standorte für Ladepunkte zu finden, soll nach den gegenwärtigen Überlegungen die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in die Planungen einbezogen werden.

Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann: „Bei der Elektromobilität wollen wir jetzt weiter vorangehen. Wir wollen die Grundlage dafür schaffen, dass niemand in Niedersachsen mehr lange suchen muss, bis er die nächste E-Ladesäule gefunden hat. Hier steht Niedersachsen als Flächenland zwar schon gut da, aber wir müssen noch besser werden, um die Klimaziele zu erreichen. Daher gehen wir das Thema offensiv an.“

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter