Bewertung: 5 / 5

(8)
 
Anfang 2022 sollen die ersten der 100 neuen Schnellladepunkte ans Netz gehen.
Shell

Anfang 2022 sollen die ersten der 100 neuen Schnellladepunkte ans Netz gehen.

Shell will in Deutschland weitere 50 Tankstellen mit insgesamt 100 Schnellladepunkten ausstatten. Mit der Umsetzung hat der Mineralölkonzern Adler Smart Solutions betraut. Der Hamburger Dienstleister hat für Shell bereits 40 Schnellladepunkte mit je 175 kW an 20 Standorten in Hamburg, Berlin und Schleswig-Holstein installiert. Die neuen Ladepunkte dürften voraussichtlich über dieselbe Ladeleistung verfügen.

Adler ist im Rahmen der Zusammenarbeit für alle erforderlichen Maßnahmen vom ersten Planungsschritt bis zur Inbetriebnahme verantwortlich: Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie werden geeignete Standorte ausgewählt, die gesamte technische Auslegung konzipiert, der Anschluss ans Mittelspannungsnetz mit Bereitstellung der Trafostation koordiniert und die Realisierung und Inbetriebnahme Schritt für Schritt begleitet. Die Planungsarbeiten für die neuen Standorte sollen noch im Sommer beginnen, die ersten Ladesäulen dann Anfang 2022 ans Netz gehen.

500.000 Ladepunkte bis 2025

Shell hat seit Dezember 2019 zunächst in Kooperation mit EnBW Schnelllader an seinen deutschen Tankstellen installiert. 2020 kamen dann die ersten eigenbetriebenen Stromtankstellen hinzu, deren Installation von Adler verantwortet wurde. Im Februar 2021 gab der Mineralölkonzern bekannt, sein weltweites Ladenetz bis 2025 auf rund 500.000 Ladepunkte erweitern zu wollen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter