Bewertung: 0 / 5

 
Die LEVC-Taxi können in Köln nun auch kontaktlos laden.
LEVC

Die LEVC-Taxi können in Köln nun auch kontaktlos laden.

Beim Kölner Hauptbahnhof ist das erste öffentliche induktive Ladesystem für E-Taxis in Deutschland in Betrieb genommen worden. Die Stromfahrzeuge können kontaktlos mit bis zu 22 kW laden und sollen so pro Minute Standzeit 1,5 Kilometer Reichweite ziehen.

Das induktive Ladesystem bietet aktuell zwei Ladeplätze und wurde im Auftrag des Stromversorgers Rheinenergie installiert. Die Technik kommt vom Hersteller Intis. In den kommenden zwei Wochen sollen vier weitere Ladeplatten installiert werden.

Sie versorgen ein entsprechend umgerüstetes E-Taxi vom Typ LEVC TX mit Strom. Zwei Partner von Taxiruf Köln haben fünf weitere LEVC TX bestellt. Das Fahrzeug hat eine elektrische Reichweite von 130 km und einen Range Extender an Bord, um bei Bedarf die Reichweite um 500 km zu verlängern.

Erster Probelauf 2019

2019 wurde bereits ein Prototyp der Induktionsladelösung für ein Taxiunternehmen in Mühlheim gebaut, der aber nicht öffentlich zugänglich ist. Geleitet wird das vierjährige Forschungsprojekt namens Talako („Taxiladekonzept für Elektrotaxis im öffentlichen Raum“ von der Universität Duisburg-Essen.

„Wenn nur fünf Prozent aller deutschen Taxis elektrifiziert wären, könnten wir 50.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen“, sagt Projektleiterin Heike Proff von der Universität Duisburg-Essen.

Talako wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Die Stadt Köln stellt das öffentliche Straßenland zur Verfügung und steuert ihrerseits 48.000 Euro bei. Die gesamten Projektkosten liegen bei zwei Millionen Euro.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter