Bewertung: 2 / 5

(1)

Ein Abstinenznachweis ist eine Bestätigung, dass jemand über einen bestimmten Zeitraum keinen Alkohol oder Drogen konsumiert hat. Gerichte oder auch Arbeitgeber fordern diese Nachweise, wenn es darum geht, zu beweisen, dass ein Betroffener wirklich abstinent war. Es gibt elektronische Abstinenznachweise und welche in Papierform.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(2)

- Sonderveröffentlichung -

Der Tankvorgang bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gestaltet sich einfach und dürfte für die meisten Autofahrer kein Problem darstellen. Der Ladevorgang bei einem Elektroauto ist komplexer und zeitaufwändiger. Außerdem kann sich ein falsches Ladeverhalten sogar negativ auf die Lebensdauer der Autobatterie auswirken. Dieser Artikel stellt einige Tipps zur Verfügung, die E-Auto-Fahrer beim Aufladen ihres Elektroautos berücksichtigen sollten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(3)

Wenn Du mit dem Auto in Österreich unterwegs bist, wirst Du unweigerlich auf das Vignetten-System stoßen. Die Vignette ist eine obligatorische Autobahnmaut, die für die Nutzung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen erforderlich ist. In diesem Blogbeitrag werden wir Dir alles erklären, was Du über das Vignetten-System in Österreich wissen musst. Erfahre, wie Du eine Vignette erwerben kannst, welche Gültigkeitsdauern es gibt und wie hoch die Mautgebühren sind. 


Sollte bei Dir also bald eine Reise durch Österreich per Auto anstehen, bist Du nach diesem Artikel gut vorbereitet!

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(2)

Wenn Sie ein Elektroauto besitzen, haben Sie vielleicht einen Unterschied in der Leistung bemerkt, vor allem angesichts der kalten Temperaturen, die wir in letzter Zeit hatten. Genau wie die Batterie Ihres Smartphones oder Laptops sind auch die Batterien in Elektroautos kontrollierte chemische Reaktionen, die Strom erzeugen sollen – und wie alle chemischen Reaktionen sind auch sie temperaturabhängig. Wenn die Batterie eines Elektroautos außerhalb ihrer optimalen Betriebstemperatur betrieben wird, ist sie weniger effizient und produziert weniger Strom als Folge davon. Das Ergebnis kann ein dramatischer Verlust an nutzbarer Reichweite sein. Doch wie kann man dagegen vorgehen? Wenn Sie mehr darüber wissen, wie Elektroautos funktionieren und wie Sie Ihre Fahrgewohnheiten bei kälteren Temperaturen anpassen können, gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie mit Ihrem Elektroauto auch bei kälterem Wetter eine gute Leistung erzielen können.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(3)

Urlaub in Deutschland ist angesagt. Wer gern mit dem E-Bike oder Pedelec unterwegs ist, findet hier mitunter besonders reizvolle Ziele. Deutschlands Küsten, Wald- und Gebirgslandschaften sind nämlich tolle Reviere für Radler.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(2)

Immer mehr Kommunen schaffen neue Mobilitätskonzepte, um den Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen gerecht zu werden. Dazu gehört der Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrsangebots ebenso wie die bedarfsgerechte Installation von Ladestationen und Parkplätzen für Elektro- und Hybridautos. So wollen Städte und Gemeinden Kaufanreize für Elektro- Fahrzeuge bieten, sodass mehr Bürgerinnen und Bürger sich für nachhaltige und moderne Fortbewegungsmittel entscheiden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(2)

- Sonderveröffentlichung -

Interview mit Deborah Iber, Redakteurin bei LifeVERDE & JOBVERDE

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

- Sonderveröffentlichung -

Die Zeit des Verbrennungsmotors neigt sich langsam dem Ende und es werden die Weichen gestellt für eine Zukunft, in der Mobilität smart und umweltfreundlich sein soll. Diese beiden Kriterien werden von Elektro-Autos erwartet – durch den Umstieg auf E-Autos soll der CO2-Ausstoß bis 2030 über 30% sinken.

(0 Kommentare)

Bewertung: 2 / 5

(1)

Es existieren Zukunftsszenarien, in denen das E-Auto automatisiert oder autonom fahren wird. In solchen Szenarien spielt es keine Rolle, in welcher Verfassung der Fahrer eines Fahrzeugs ist: Weil die Systeme des Fahrzeugs alle oder zumindest den Großteil der Verkehrsaufgaben selbst bewältigen, besteht unabhängig vom Zustand des Fahrers keine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer.

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

In Deutschland beziehen mehr als zehn Millionen Menschen Ökostrom. Das liegt auch daran, dass der Strom aus regenerativen Energien zum Teil günstiger ist als der Strom aus konventioneller Stromerzeugung. Doch ist der grüne Strom, der beim Kunden aus der Steckdose kommt, nicht immer ganz so grün, wie dieser sich das vorstellt.

(1 Kommentar)

Relevante Anbieter

Newsletter