Bewertung: 0 / 5

pixabay.com

Um eine wirkungsvollere Förderung der Elektromobilität wird in der Politik heftig gerungen – das Millionenziel ist weiterhin offizieller Konsens, nur der Weg dorthin wird unterschiedlich bewertet. Fest steht: Um das Ziel, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straßen zu bringen, auch nur ansatzweise zu erreichen, müssen deutlich effektivere Anreize auf den Weg gebracht werden.

Viele sehen in einer Kaufprämie das erfolgversprechendste Mittel und verweisen auf Länder wie die Niederlande, Frankreich oder Norwegen, die mit Kaufprämien bzw. deutlichen finanziellen Anreizen einen höheren E-Auto-Anteil als Deutschland erreichen konnten.

Vor allem Finanzminister Schäuble wehrt sich noch, den Kauf von teuren Elektroautos staatlich zu subventionieren – dafür gebe es kein Geld. Befürworter verweisen darauf, dass eine Kaufprämie bspw. mit der Streichung der Dieselsubventionen finanziert werden könne, womit gleichermaßen dem Bundeshaushalt und der Umwelt ein Dienst erbracht werde.

Was ist Ihre Meinung?

 

Wir haben gängige Argumente aus der gegenwärtigen Diskussion gesammelt, die wir hier zur Abstimmung stellen. Die Teilnahme dauert nur einen Augenblick, wir freuen uns auf Ihre Meinung!

 

Ist eine Kaufprämie für Elektroautos sinnvoll?

(mehrere Antworten möglich)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz