Bewertung: 0 / 5

Der Renault ZOE ist das mit Abstand beliebteste Elektroauto in Frankreich.
Kirill Borisenko | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

Der Renault ZOE ist das mit Abstand beliebteste Elektroauto in Frankreich.

Tesla wird es bis zur Einführung des Model 3 womöglich noch schwerer haben in Frankreich: Schon jetzt sind die Elektroautos von Tesla nicht auf den vorderen Zulassungsplätzen zu finden. Die neuen Pläne der französischen Regierung könnten den Kauf eines Model S oder Model X künftig noch unattraktiver machen.

So soll ab dem 1. Januar 2017 ein maximaler Verkaufspreis von 40.000 Euro gelten, um die staatliche Förderung in Anspruch nehmen zu können. Die in Deutschland eingeführte Elektroauto-Kaufprämie beinhaltet ebenfalls eine Obergrenze, die mit 60.000 Euro jedoch noch um einiges höher angesetzt ist – Teslas aber ebenfalls ausschließt.

Bis zu 10.000 Euro Zuschuss

 

Mit 10.000 Euro bleibt die maximal mögliche Förderung in ihrer Höhe zwar gleich, setzt sich aber künftig anders zusammen: So wird der Kauf von Elektroautos (bis 40.000 €) ab 2017 mit 6.000 Euro statt wie bisher 6.300 Euro bezuschusst. Dafür erhalten Käufer, die mit dem E-Auto einen mindestens 10 Jahre alten Diesel ersetzen, fortan 4.000 Euro statt 3.700 Euro on top. Plug-in-Hybride werden weiterhin mit 1.000 Euro, Hybridfahrzeuge mit 750 Euro bezuschusst.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz