Bewertung: 0 / 5

Neue Gebäude sollen künftig flächendeckend Ladeinfrastruktur beinhalten.
Von Vitavia - Eigenes Werk | [CC BY-SA 4.0] |  via Wikimedia Commons

Neue Gebäude sollen künftig flächendeckend Ladeinfrastruktur beinhalten.

Grundstücke mit fertiggestellten oder renovierten Häusern sollen ab 2019 gesetzlich verpflichtend mindestens eine E-Ladestation integrieren. Zudem sollen ab 2023 mindestens zehn Prozent aller Parkplätze von Neubauten Auflademöglichkeiten für Nutzer von Elektrofahrzeugen bereithalten. Dies geht aus einer aktuellen EU-Richtlinie hervor.

Die Pläne der Europäischen Union zur weiteren Förderung elektromobiler Infrastrukturen sollen bis Jahresende auch offiziell verkündet werden.

Die EU legt mit den geplanten Maßnahmen wohl einen Grundstein für Initiativen von Ländern wie Norwegen oder den Niederlanden, die ab 2025 keine weiteren Dieselfahrzeuge mehr für den Straßenverkehr zulassen wollen, wie "The Guardian" mutmaßt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz