Bewertung: 0 / 5

 
pixabay.com

Seit Anfang 2017 müssen Emobilisten, die ihr Elektroauto auf der Arbeit kostenlos laden können, dies nicht mehr als geldwerten Vorteil versteuern. Allerdings: Wer mit seinem Elektrofahrrad zur Arbeit radelt, wird steuerlich schlechter gestellt als Elektroauto-Fahrer, wie die WirtschaftsWoche berichtet.

Das Wirtschaftsmagazin verweist auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums (BMF) an die Grünen, in der argumentiert wird, dass die Steuerbefreiung für Elektro-Kraftfahrzeuge gilt – Pedelecs mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h gelten nicht als Kraftfahrzeuge und sind daher nicht begünstigt. Dies entspreche auch nicht der Zielsetzung, so das BMF, zudem sei der Markt für E-Räder bereits sehr gut entwickelt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter