Bewertung: 0 / 5

 
Bislang finden sich noch relativ wenige Elektrofahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung.
pixabay.com

Bislang finden sich noch relativ wenige Elektrofahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung.

Die Regierung fordert von der Autoindustrie mehr Engagement, um die Elektromobilität in Deutschland voranzubringen, zuletzt in Person von Wirtschaftsminister Altmaier. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Kauf- und Fahrverhalten der Bundesregierung aus? Das ist nicht gerade vorzeigbar, wie eine Antwort auf eine aktuelle Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion nach Elektroautos in den Fuhrparks der Ministerien zeigt.

Demnach fahren aktuell nur 2,1 Prozent der Fahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung elektrisch, wie das Manager Magazin unter Berufung auf die Grünen-Anfrage berichtet. Vor 2 Jahren hatte sich die Bundesregierung noch einen E-Anteil von 20 Prozent verordnet, der aktuell jedoch nur von einem Drittel der Bundesministerien erreicht wird.

"Armutszeugnis"

Die oppositionellen Grünen nutzen das verfehlte Ziel derweil zum Angriff auf die Bundesregierung und sprechen von "peinlichen Zahlen" sowie einem "Armutszeugnis". Grünen-Verkehrspolitiker Stephan Kühn fordert nun eine Beschaffungsinitiative für die Flotten der öffentlichen Hand.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz