0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Bislang finden sich noch relativ wenige Elektrofahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung.
pixabay.com

Bislang finden sich noch relativ wenige Elektrofahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung.

Die Regierung fordert von der Autoindustrie mehr Engagement, um die Elektromobilität in Deutschland voranzubringen, zuletzt in Person von Wirtschaftsminister Altmaier. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Kauf- und Fahrverhalten der Bundesregierung aus? Das ist nicht gerade vorzeigbar, wie eine Antwort auf eine aktuelle Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion nach Elektroautos in den Fuhrparks der Ministerien zeigt.

Demnach fahren aktuell nur 2,1 Prozent der Fahrzeuge im Fuhrpark der Bundesregierung elektrisch, wie das Manager Magazin unter Berufung auf die Grünen-Anfrage berichtet. Vor 2 Jahren hatte sich die Bundesregierung noch einen E-Anteil von 20 Prozent verordnet, der aktuell jedoch nur von einem Drittel der Bundesministerien erreicht wird.

"Armutszeugnis"

Die oppositionellen Grünen nutzen das verfehlte Ziel derweil zum Angriff auf die Bundesregierung und sprechen von "peinlichen Zahlen" sowie einem "Armutszeugnis". Grünen-Verkehrspolitiker Stephan Kühn fordert nun eine Beschaffungsinitiative für die Flotten der öffentlichen Hand.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

06.02.2018 - 08:56

Einem aktuellen Bericht des Focus zufolge ist der Anteil von Elektrofahrzeugen in den Fuhrparks der Bundesministerien stark angestiegen. Das ist erstaunlich, da vor nicht einmal 12 Monaten noch die schlechte Elektro-Quote in den Fuhrparks der Ministerien in den Medien für Aufmerksamkeit sorgte.

16.02.2015 - 10:34

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat sich erneut gegen eine Kaufprämie für Elektroautos ausgesprochen, wie sie zahlreiche Verbände und jüngst auch die Grünen fordern. Die Regierung setze nach wie vor auf andere Privilegien wie die Steuerfreiheit, Vorteile bei der Dienstwagenbesteuerung sowie Sonderparkplätze, so der Verkehrsminister.

18.01.2018 - 08:59

Elektroautos können insbesondere in Fuhrparks ihre Vorteile entfalten. Ein Blick in die Zwischenbilanz des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zum Antragsstand der Elektroauto-Kaufprämie zeigt, dass etwas mehr als die Hälfte der bisher gestellten Anträge auf Unternehmen entfallen – allerdings auf niedrigem Niveau. In den Flotten der großen Konzerne in Deutschland spielen E-Autos kaum eine Rolle, wie eine aktuelle Umfrage belegt.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz