Bewertung: 0 / 5

 
Mobilität soll sauber werden: Verkehrsminister Scheuer übergibt 35 Förderbescheide an kommunale E-Mobilitätsprojekte.
BMVI

Mobilität soll sauber werden: Verkehrsminister Scheuer übergibt 35 Förderbescheide an kommunale E-Mobilitätsprojekte.

Am letzten Freitag übergab Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Förderbescheide. Sie ergingen im Rahmen des Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2929 an kommunale Elektromobilitätsprojekte.

Durch die Förderung können mehr als 420 Pkw, weit über 100 Busse, rund 110 Sonder- und Nutzfahrzeuge sowie über 425 neue Ladepunkte angeschafft und aufgebaut werden.

Scheuer sagte bei der Verleihung: „Die Mobilität der Zukunft ist eine Megachance für unser Land. Wir treiben die klimafreundliche Mobilität weiter intensiv voran. Bessere Luft in unseren Städten und mehr Mobilität schließen sich nicht aus. ... Die Nachfrage nach unserem Förderprogramm ist so riesig, dass wir gleich heute den nächsten Aufruf starten.“

Kommunen und Gewerbe sind förderfähig

Förderfähig sind kommunale Fahrzeugflotten, etwa Abfallentsorgungsfahrzeuge und der Öffentliche Personennahverkehr, sowie die Beschaffung von Elektrofahrzeugen im Taxigewerbe und bei Car-Sharing-Unternehmen. Antragsberechtigt sind neben Kommunen auch Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, etwa Lieferdienste, Handwerker, soziale Kranken- und Pflegedienste, sofern das Vorhaben Teil eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes ist.

Förderanträge können noch bis zum 31. August eingereicht werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Bundesregierung baut kommunale Förderung zur E-Mobilität aus
18.12.2017 - 08:30

Im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft 2017-2020" will der Bund den Kommunen beim verstärkten Einsatz emissionsärmerer Fahrzeuge in Flotten, bei der Umstellung auf alternative Antriebe und beim Ausbau der Infrastruktur Unterstützung leisten. Zu diesem Zweck wurde zum einen kürzlich die Förderrichtlinie Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) überarbeitet. Zum anderen veröffentlichten das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein neues Programm zur Förderung und Entwicklung der Elektromobilität.

Elektromobilität vor Ort: Verkehrsministerium verteilt Geld an Kommunen
11.05.2016 - 09:16

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Förderprogramm zur batterieelektrischen Elektromobilität aufgelegt, mit dem die Beschaffung von E-Fahrzeugen, der Aufbau von Ladeinfrastruktur und die Erarbeitung von kommunalen Elektromobilitätskonzepten unterstützt werden soll.

Wien verfolgt neue Elektromobilitätsstrategie
07.10.2015 - 16:15

Der Wiener Gemeinderat hat eine Elektromobilitätsstrategie beschlossen, in deren Mittelpunkt die Förderung der Elektrifizierung von Flotten sowie der Aufbau der notwendigen Ladeinfrastruktur steht. Vor allem die Fuhrparks von Unternehmen und Taxibetreibern sowie der regionale Wirtschaftsverkehr bzw. Lieferverkehr mit Klein-LKWs sollen für elektromobile Alternativen gewonnen werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz