0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Mobilität soll sauber werden: Verkehrsminister Scheuer übergibt 35 Förderbescheide an kommunale E-Mobilitätsprojekte.
BMVI

Mobilität soll sauber werden: Verkehrsminister Scheuer übergibt 35 Förderbescheide an kommunale E-Mobilitätsprojekte.

Am letzten Freitag übergab Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Förderbescheide. Sie ergingen im Rahmen des Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2929 an kommunale Elektromobilitätsprojekte.

Durch die Förderung können mehr als 420 Pkw, weit über 100 Busse, rund 110 Sonder- und Nutzfahrzeuge sowie über 425 neue Ladepunkte angeschafft und aufgebaut werden.

Scheuer sagte bei der Verleihung: „Die Mobilität der Zukunft ist eine Megachance für unser Land. Wir treiben die klimafreundliche Mobilität weiter intensiv voran. Bessere Luft in unseren Städten und mehr Mobilität schließen sich nicht aus. ... Die Nachfrage nach unserem Förderprogramm ist so riesig, dass wir gleich heute den nächsten Aufruf starten.“

Kommunen und Gewerbe sind förderfähig

Förderfähig sind kommunale Fahrzeugflotten, etwa Abfallentsorgungsfahrzeuge und der Öffentliche Personennahverkehr, sowie die Beschaffung von Elektrofahrzeugen im Taxigewerbe und bei Car-Sharing-Unternehmen. Antragsberechtigt sind neben Kommunen auch Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, etwa Lieferdienste, Handwerker, soziale Kranken- und Pflegedienste, sofern das Vorhaben Teil eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes ist.

Förderanträge können noch bis zum 31. August eingereicht werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

18.12.2017 - 08:30

Im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft 2017-2020" will der Bund den Kommunen beim verstärkten Einsatz emissionsärmerer Fahrzeuge in Flotten, bei der Umstellung auf alternative Antriebe und beim Ausbau der Infrastruktur Unterstützung leisten. Zu diesem Zweck wurde zum einen kürzlich die Förderrichtlinie Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) überarbeitet. Zum anderen veröffentlichten das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein neues Programm zur Förderung und Entwicklung der Elektromobilität.

04.09.2017 - 06:30

Vor dem heutigen 2. Dieselgipfel positioniert sich das Land Nordrhein-Westfalen klar zur künftigen Förderung für emissionsfreie Innenstädte. Wie Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) kürzlich bekanntgab, will die Landesregierung von NRW mindestens 100 Millionen Euro für die Kommunen bereitstellen, um drohende Fahrverbote noch abwenden zu können. Dies ist das Ergebnis einer Zusammenkunft von Pinkwart mit einer Reihe von Bürgermeistern in Düsseldorf.

18.12.2017 - 08:30

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt ausgewählten Kommunen und Landkreisen insgesamt 100 Millionen Euro im Rahmen des Wettbewerbs "Kommunaler Klimaschutz.NRW" zur Verfügung. Dabei wurden zwölf Strategien ausgewählt, an den 48 Städte und Gemeinden beteiligt sind. Dabei erhalten alleine Bielefeld, Aachen und Dortmund 41 Millionen für ihre Modellprojekte zur Stärkung nachhaltiger Mobilität. Bis zu 60 Millionen Euro fließen an neun weitere Klimaschutzprojekte.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz