Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Elektrofahrzeuge finden sich bisher wenige in den Fuhrparks der Ministerien. Im Bild die Mercedes-Benz E 300 e Limousine.
Daimler

Elektrofahrzeuge finden sich bisher wenige in den Fuhrparks der Ministerien. Im Bild die Mercedes-Benz E 300 e Limousine.

Elektroautos predigen, Verbrenner fahren? Dieser Verdacht kommt auf, wenn ein Blick auf die Entwicklung des Regierungsfuhrparks geworfen wird. Im laufenden Jahr wurden bis zum 30. November von den Bundesministerien und den nachgeordneten Behörden 8.386 Pkw mit Verbrennungsmotor angeschafft und offenbar nur 253 Elektroautos – inklusive Hybride.

Diese irritierende Bilanz geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckart hervor. Demnach wurden bspw. in den Geschäftsbereichen des Bundesverteidigungsministeriums im entsprechenden Zeitraum 6.475 Neuwagen angeschafft, darunter 112 Elektrofahrzeuge und Hybride. Beim Bundesfinanzministerium, zu dessen nachgeordneten Behörden bspw. der Zoll zählt, waren es 6 E-Fahrzeuge und 999 Verbrenner.

Elektrofahrzeug-Anteil von 3 Prozent

Im Bundeskanzleramt und im Staatsministerium für Kultur wurde im laufenden Jahr noch kein einziges Elektroauto angeschafft. Eine positivere Bilanz haben dagegen das Bundesumweltministerium (6 Verbrenner / 21 Elektrofahrzeuge), das Bundesentwicklungsministerium (2 / 6), das Auswärtige Amt (3 / 4), das Bundesverkehrsministerium (140 / 34) und das Bundeswirtschaftsministerium (25 / 17) vorzuweisen.

Die Ministerien missachten damit ihre eigenen Beschaffungsrichtlinien, die die Anschaffung möglichst schadstoffarmer Fahrzeuge vorsehen und davon sprechen, die Markteinführung von Elektrofahrzeugen mit eigenen Anschaffungen zu begleiten. Für 2017 lautete die Zielvorgabe rund 10 Prozent – 2018 wird bislang ein Anteil von knapp 3 Prozent erreicht. Die Ministerien reagierten darauf, indem sie mehrheitlich darauf verwiesen, dass für ihre Zwecke derzeit keine geeigneten Elektrofahrzeuge zur Verfügung stünden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Bundesregierung setzt mehr Elektroautos ein
06.02.2018 - 08:56

Einem aktuellen Bericht des Focus zufolge ist der Anteil von Elektrofahrzeugen in den Fuhrparks der Bundesministerien stark angestiegen. Das ist erstaunlich, da vor nicht einmal 12 Monaten noch die schlechte Elektro-Quote in den Fuhrparks der Ministerien in den Medien für Aufmerksamkeit sorgte.

Kaum Elektroautos in den Fuhrparks der Bundesministerien
07.05.2018 - 06:55

Die Regierung fordert von der Autoindustrie mehr Engagement, um die Elektromobilität in Deutschland voranzubringen, zuletzt in Person von Wirtschaftsminister Altmaier. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Kauf- und Fahrverhalten der Bundesregierung aus? Das ist nicht gerade vorzeigbar, wie eine Antwort auf eine aktuelle Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion nach Elektroautos in den Fuhrparks der Ministerien zeigt.

16.08.2018 - 08:12

Bereits zum 12. Mal hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Emissionen der von deutschen Regierungspolitikern genutzten Dienstwagen untersucht. Ergebnis: Kein Politiker-Dienstwagen hält den EU-Grenzwert auf der Straße ein. Aber es gibt große Unterschiede zwischen den Ressorts und Ländern.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz