Bewertung: 0 / 5

 
Bayern ist Auto-Land, so Söder. Künftig soll es Elektroauto-Land werden. Im Bild der BMW i3.
BMW Group

Bayern ist Auto-Land, so Söder. Künftig soll es Elektroauto-Land werden. Im Bild der BMW i3.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder will die Elektromobilität in seinem Bundesland vorantreiben. Das Ziel: Bis zum Jahr 2030 sollen 70 Prozent aller neuzugelassenen Pkw in Bayern elektrisch fahren. Eine feste Quote ist derzeit jedoch nicht vorgesehen.

Unter Elektroautos fasst Söder auch Hybridfahrzeuge. Schon jetzt soll der Elektrofahrzeug-Anteil in Bayern im Vergleich mit den anderen Bundesländern am höchsten sein – im Mai lag er laut Bayerischem Landesamt für Statistik bei 24 Prozent. In absoluten Zahlen hat das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen die Nase vorn. Auch beim autonomen Fahren will Ministerpräsident Söder sein Bundesland in Zukunft vorne sehen.

Söder: Kunden sollen entscheiden

Mit BMW und Audi haben zwei der großen Automobilhersteller in Bayern ihren Standort, die bereits verkündet haben, ihre Modellpalette in den kommenden Jahren stark zu elektrifizieren. Aber auch für den Diesel sieht der bayerische Ministerpräsident eine Zukunft. Allerdings, so Söder, läge das letzte Wort bei den Kunden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW13: Hyundai Ioniq startet gut +++ car2go stockt E-Flotte auf +++ „Autonomous Vehicle for All“
31.03.2017 - 09:51

Seit Oktober 2016 ist der Hyundai Ioniq Hybrid im Handel, seit November 2016 der Ioniq Elektro. Für die beiden Modellvarianten seien seit dem Marktstart über 2.800 Bestellungen in Deutschland eingegangen, teilte Hyundai heute mit. 45 Prozent davon entfallen auf die reine E-Version. Im Sommer 2017 rollt der Ioniq auch als Plug-in-Hybrid zu den Händlern.

BDEW Ladesäulen-Erhebung: auf 9 Elektroautos kommt 1 öffentlicher Ladepunkt
25.10.2017 - 08:48

Der  BDEW hat seine Ladesäulen-Erhebung nach Bundesländern und Städten aktualisiert. Demnach gibt es aktuell insgesamt fast 11.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland – demgegenüber stehen rund 99.600 voll- oder teilelektrisch betriebene Autos (Quelle: VDA, Stand Juni 2017). Unter den Städten gibt es in puncto Ladeinfrastruktur einen eindeutigen Spitzenreiter.

CO2-Grenzwerte: Volkswagen muss noch einen Gang hochschalten
21.12.2018 - 09:28

Die EU hat sich vor wenigen Tagen auf neue Grenzwerte für Pkw geeinigt, die ab 2030 gelten sollen. Diese sind ambitionierter ausgefallen, als von der traditionellen Autoindustrie erhofft. Eine der ersten Reaktionen auf den EU-Beschluss kam von Volkswagen, der Autobauer erklärte, dass er nun noch stärker auf die Elektromobilität setzen müsse. Was das konkret bedeutet, erklärte nun VW-Chef Diess.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz