Bewertung: 2 / 5

(3)
 
Elektrisch auf Streife - das soll in Niedersachsen künftig immer selbstverständlicher werden.
Pressestelle Innenministerium Niedersachsen

Elektrisch auf Streife - das soll in Niedersachsen künftig immer selbstverständlicher werden.

Die Polizei Niedersachsen hat 16 Funkstreifenwagen mit Plug-in-Hybridantrieb von Volkswagen sowie einen vollelektrischen Opel Ampera-e in Empfang genommen. Bis Ende 2020 soll der Anteil von E-Fahrzeugen im Fuhrpark der Polizei signifikant gesteigert werden.

Angeschafft wurden die Fahrzeuge im Rahmen einer bundesweiten Förderung für Kommunen mit zu hoher Schadstoffbelastung. Die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen hatte 2018 unter dem Projektnamen „air“ (alternativ-innovativ-regenerativ) eine Förderung des Bundesverkehrsministeriums über 2,4 Millionen Euro für die Beschaffung von bis zu 185 Fahrzeugen erhalten, darunter auch erstmals rein elektrische Nutzfahrzeuge.

Bis zu188 Ladestationen

Auch bis zu 188 Ladestationen sollen im Rahmen des Projekts installiert werden. Insgesamt wurden 2018 unter anderem bereits 24 VW Passat GTE, der Opel Ampera-e, sowie 27 Ladestationen angeschafft.

„In Niedersachsen haben wir mit Hannover, Hildesheim, Hameln, Osnabrück und Oldenburg fünf Kommunen, die ihre Schadstoffbelastung in den Innenstädten durch verschiedene Maßnahmen verringern wollen. Diese Städte werden durch die extrem emissionsarmen und teils emissionsfreien Fahrzeugen profitieren“, so Boris Pistorius, Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, bei der Übergabe der Fahrzeuge.

Zum Fuhrpark der Polizei Niedersachsen gehören aktuell rund 4.400 Fahrzeuge. Zum Jahresende 2018 waren davon 71 Hybrid- sowie 46 rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge – darunter sechs Motorräder.

Bereits in diesem Jahr soll jeder zehnte neu angeschaffte Wagen elektrisch fahren. Wird das Projekt „air“ plangemäß umgesetzt, soll der Fuhrpark der Ordnungshüter bis Ende 2020 dreimal soviel E-Fahrzeuge zählen wie zu Beginn des Projekts.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

16.08.2018 - 08:12

Bereits zum 12. Mal hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Emissionen der von deutschen Regierungspolitikern genutzten Dienstwagen untersucht. Ergebnis: Kein Politiker-Dienstwagen hält den EU-Grenzwert auf der Straße ein. Aber es gibt große Unterschiede zwischen den Ressorts und Ländern.

25.11.2013 - 17:15

In China mit einem für den dortigen Markt entwickelten Elektroauto vertreten zu sein, ist aktuell offensichtlich ein Muss für alle großen deutschen Automobilhersteller – die Guangzhou Motor Show machte das gerade deutlich. Dass dies allerdings nicht an eine vorhandene Nachfrage gekoppelt sein muss, zeigt das Beispiel VW: Nach einem Bericht der FAZ wurde letzte Woche bekannt, dass das Elektroauto Carely, das VW in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Hersteller FAW entwickelte, vorerst nicht auf den Markt kommt.

Audi bringt Plug-in-Q5 für 60.000 Euro
22.05.2019 - 08:22

Audi hat die Plug-in-Hybrid-Version seines SUV Q5 präsentiert, der der erste Vertreter der neuen Plug-in-Modelle der Ingolstädter ist. Der Audi Q5 55 TFSI e quattro ist ab sofort in Deutschland bestellbar, der Basispreis liegt bei 60.450 Euro. Ab dem dritten Quartal 2019 soll der Plug-in-SUV ausgeliefert werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz