Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Mehr davon! Um die Treibhausgasemissionen in Deutschland zu senken, müssen etwa die Bedingungen zur Errichtung von Akkuwechsel-Stationen verbessert werden.
Swobee

Mehr davon! Um die Treibhausgasemissionen in Deutschland zu senken, müssen etwa die Bedingungen zur Errichtung von Akkuwechsel-Stationen verbessert werden.

Etliche Akteure der Mobilitätswende haben sich gemeinsam an das Verkehrsministerium, den Städtetag und andere politische Entscheidungsträger gewandt. Sie fordern die Stärkung von klimafreundlichen Mobilitäts- und Transportalternativen im urbanen Raum.

Der Kern ihrer Forderungen lautet: „Fahrräder und Lastenräder müssen aus ihrer randständigen Position im Straßenverkehr geholt und ihnen muss der Platz eingeräumt werden, der ihrem Beitrag zu Klimaschutz und Steigerung der Lebensqualität entspricht!“ 

Unterzeichnet haben den Brief GreenPack, Swobbee, ONO, BAYK, Radkutsche, SaR Radlogistik, Carla Cargo, Heinzmann, Martin Seißler und der Radlogistikverband Deutschland.

Im Zuge der Corona-Krise haben einige Städte den gesunkenen Autoverkehr zum Anlass genommen, um provisorische Radwege einzurichten. Dieser Trend muss verstärkt und fortgesetzt werden, so die Initiative, und dies auch über die Corona-Krise hinaus:

„Wir müssen die einseitige Fixierung auf Pkw beenden und Fahrräder und Lastenbikes in den Fokus rücken. Lastenräder können bereits heute vielfach Pkw und Dieseltransporter ersetzen. Was fehlt, ist eine adäquate Infrastruktur!“, heißt es.

Bauliche Infrastruktur für E-Lastenräder stärken, rechtlichen Rahmen vereinfachen

Im Einzelnen fordern die Akteure breitere Radwege, insbesondere für Lastenräder, die so einen sicheren Abstand vom Pkw-Verkehr halten können, sowie Rad-Schnellstraßen. Diese sollen bei städtischen Verkehrskonzepten berücksichtigt werden, um Lastenräder und E-Cargo-Bikes als umweltfreundliche und günstige Alternative zu dieselbetriebenen Lieferwagen attraktiver zu machen.

Zudem solle die Politik, so heißt es weiter, die Notwendigkeit einer adäquaten Ladeinfrastruktur für die Lastenradlogistik zur Kenntnis nehmen und Tankstellen für Mikromobilität in Form eines öffentlichen Netzes aus Akku-Wechselstationen unterstützen.

Daran schließen die nächsten Forderungen an: Der rechtliche Rahmen für die gewerbliche Nutzung von E-Cargobikes müsse verbessert und Hürden für die Errichtung von Ladestationen für E-Cargobikes im öffentlichen Raum sollten abgebaut werden. Zudem sollten Klimaschutz und Wirtschaftsförderung stärker aneinander gekoppelt und Investitionen in die Forschung und Entwicklung in den entsprechenden Bereichen erhöht werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz