Bewertung: 0 / 5

Die Hauptstadt Madeiras, Funchal, wurde als "Stadt des Jahres" für seine nachhaltige Transportpolitik ausgezeichnet
Ville Koistinen via Wikimedia Commons

Die Hauptstadt Madeiras, Funchal, wurde als "Stadt des Jahres" für seine nachhaltige Transportpolitik ausgezeichnet

Jedes Jahr zeichnet die europäische CIVITAS-Initiative Städte aus, die sich durch innovative, nachhaltige Transportlösungen hervorgetan haben. Der CIVITAS Award wird traditionsgemäß während der gleichzeitig veranstalteten Konferenz verliehen, welche dieses Jahr Anfang Oktober in der französischen Stadt Brest stattfand. Vergeben wird der Preis in den drei Kategorien „technische Innovationen“, „öffentliche Beteiligung“ und „CIVITAS Stadt des Jahres“.

In der Kategorie „technische Innovationen“ gewann Nantes im Westen Frankreichs. Die Stadt wurde für Ihre Einführung einer Smart Card gewürdigt, welche Zugang zu allen lokalen ÖPNV Angeboten verschafft, somit intermodale Mobilität fördert und die Benutzerbereitschaft erhöht. Darüber hinaus seien bei der Planung der einheitlichen Zugangskarte alle relevanten Akteure von Beginn an einbezogen worden.

In der Kategorie „öffentlicher Beteiligung“ erhielt das italienische Bologna für ein innovatives Konzept den 1. Platz: Die sogenannte „Cycling Challenge“ soll naheliegende Gemeinden zu mehr Fahrrad fahren animieren und sie so miteinander verbinden. Über Social Media Kanäle werden die per Fahrrad zurückgelegten Kilometer jeder Kommune öffentlich gemacht und verglichen. Mittlerweile haben dieses Konzept auch andere Städte adaptiert und selbst eine europäische Fahrrad Challenge existiert.

Der Preis für die „Stadt des Jahres“ ging dieses Jahr an Funchal, die Hauptstadt der portugiesischen Insel Madeira. Die Stadt wurde für ihre langfristige, nachhaltige Transportpolitik ausgezeichnet. So wurden ein Bus- und Fahrradsystem integriert und ein Informationspaket für Touristen erarbeitet, welches diese ermutigen soll, die historische Innenstadt emisisonsfrei zu erkunden. Insgesamt haben sich 11 Städte für die verschiedenen Kategorien beworben. Mit der Auszeichnung will CIVITAS Kommunen und politische Entscheidungsträger dazu ermutigen, aktiv nachhaltige und innovative Verkehrskonzepte zu integrieren. Die Preise beinhalten eine formelle Würdigung der Europäischen Kommission, europaweite Medieneinbindung, auch auf der CIVITAS Website, und Einladungen zu themenrelevanten EU Konferenzen und Workshops.

 

Quelle: CIVITAS

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter