Bewertung: 0 / 5

 
eMobilitätOnline

Auf dem KONGRESS des Forum Elektromobilität e.V. (eMobilitätOnline berichtete) war neben anderen Elektrofahrzeugen auch der eT! von Volkswagen ausgestellt. Das hochtechnologisierte Zustellfahrzeug wurde in rund einjähriger Entwicklungsarbeit von den Ingenieuren der VW AG speziell für den Postzustelldienst konzipiert. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post wurden die wichtigsten Anforderungen identifiziert und dann technisch von den VW-Entwicklern umgesetzt. Herausgekommen ist ein futuristischer Transporter, der vorallem durch seine Lichtsignale auffällt, die Passanten und Autofahrer vor Kollisionen warnen sollen.

 

Umfangreiche Funktionspallette

 

Eines der wichtigsten Merkmale des Fahrzeuges ist nämlich der integrierte Autopilot mit dem der Postzusteller per Smartphone eT! im Schritttempo mit max. 6 km/h zum nächsten Treppenaufgang beordern oder sich von Briefkasten zu Briefkasten folgen lassen kann. Da die Pakete und Briefe bei der Zustellung von rechts durch die vollautomatische Schiebetür aus dem Transporter geholt werden, ist der Transporter alternativ auch vom Beifahrersitz aus per Joystick zu fahren, um ein lästiges Ein- und Aussteigen auf der linken Fahrerseite zu vermeiden. Ein ausfahrbarer Regenschutz hält den Postmitarbeiter auch bei Unwetter zumindestens beim Beladen durch die Doppeltür am Fahrzeugheck trocken. Darüber hinaus besitzt eT! Radnabenmotoren und einen besonders engen Wendekreis von 8m, um lange Umkehrmanöver zu vermeiden. Mit der Batteriekapazität von rund 32 kWh ist eine Reichweite von ca. 100km möglich, die für den durchschnittlichen Zustellweg von 70km pro Tag genügend ist.

 

Zukunft unklar

 

Ob eT! jedoch wirklich jemals den Alltag der Postzusteller erleichtern wird, ist unklar. Bisher ist der eT! nur eine Prototyp-Entwicklung und ob er in Serie produziert wird, wird auch von der (Investitions-) Bereitschaft der Deutschen Post abhängen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

KW10: Viele Elektroauto-Neuheiten auf dem Genfer Auto Salon +++ Produktionsstart für den e-Golf +++ Mäßige Zulassungszahlen von Elektroautos im Vormonat
07.03.2014 - 10:19

Der angelaufene Genfer Auto Salon sorgte diese Woche für reichlich Elektroauto-News – und kritische Töne: Einige Medien sehen bereits, beflügelt durch die starke Präsenz konventioneller Antriebe und markige Worte des VW-Aufsichtsratschefs Piech, den Hype um reine Elektroautos abflauen. Dagegen sprechen allerdings zahlreiche innovative Neuheiten...

VW präsentiert in Berlin den E-Load-Up!
11.03.2014 - 11:02

Bei den noch bis zum 16. März laufenden "electrified! - e-Mobilitätswochen" von Volkswagen in Berlin steht vor allem der neue e-Golf im Vordergrund. Aber auch andere elektrifizierte Fahrzeuge werden von dem Automobilkonzern vorgestellt, so auch die Studie E-Load-Up!. Dieser Mini-Elektro-Lieferwagen basiert auf dem e-up!, der zur Schaffung von Stauraum und Nutzfläche von der Rücksitzbank befreit wurde und mehr als einen Kubikmeter Laderaum bieten soll.

KW20: Mehr Karbon für BMW +++ Weniger Vorrechte für Elektroautos? +++ Schneller Laden an der A9 +++ Mega-Deal in China
16.05.2014 - 08:52

Der i8-Marktstart steht vor der Tür, der US-Start des i3 auch: BMW hat große Pläne mit der Elektromobilität, die sich v.a. bei dem i3 zu erfüllen scheinen. Grund genug, das SGL-Werk zu vergrößern und die Karbon-Produktion hochzufahren: Aktuell werden in Moses Lake/USA noch 3.000 Tonnen Karbonfasern nur für den BMW i3 produziert, ab 2015 soll die Produktion auf 9.000 Tonnen gesteigert werden. Dafür wird die Belegschaft mehr als verdoppelt.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz