Bewertung: 0 / 5

PostAuto Schweiz AG

Das größte Schweizer Busunternehmen PostAuto hat vor Kurzem bekannt gegeben, den Einsatz von Batteriebussen in seiner Flotte zu untersuchen. Zu diesem Zweck ist in einem ersten Schritt bereits ein elektrischer Bus seit einer Woche in der Region Yverdon in Betrieb. Das Fahrzeug ist mehrmals täglich auf verschiedenen PostAuto-Strecken unterwegs. Mit dem 8 Meter langen Fahrzeug will das Unternehmen vor allem die Fahreigenschaften und die Eignung für kürzere Strecken testen. Die Region Yverdon wurde von den Verantwortlichen bewusst gewählt, weil dort viele Linien von PostAuto solche Kurzstrecken bedienen. Die erste Testphase soll noch bis zum 11. Oktober laufen und möglichst vielen PostAuto-Fahrern und -Fahrerinnen die Möglichkeit zum Führen des Busses geben.

 

Statt Fahrgästen Gewichte an Bord

 

Das eingesetzte Fahrzeug hat eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h und kann bis zu 30 Personen transportieren. Aus unbekanntem Grund sind zu Testzwecken aber in der ersten Projektphase keine Fahrgäste an Bord – der Bus wird stattdessen mit Gewichten beladen. Nach Auswertung der ersten Tests will das Unternehmen intern und mit den verantwortlichen Gemeinden und Kantonen den möglichen Großeinsatz weiterer Elektrobusse erörtern. PostAuto untersucht bereits seit einiger Zeit die Einbindung alternativer Antriebe in seinen Linienbetrieb. Seit Dezember 2011 sind fünf Brennstoffzellenbusse im Stadtgebiet Brugg und in der ganzen Schweiz mittlerweile mehr als 20 Hybridbusse im Einsatz.

 

Quelle: PostAuto Schweiz AG

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz