191029_Fraport_E-Parking_160x600

Bewertung: 0 / 5

Mariordo, NRMA | [CC BY 2.0] |  via Wikimedia

Kürzlich hat Nissan bekanntgegeben, dass mit dem Erfolgsmodell Leaf insgesamt über 420 Millionen Meilen (knapp 676 Millionen Kilometer) rein elektrisch zurückgelegt wurden. Der Nissan Leaf ist mit über 100.000 abgesetzten Einheiten das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Diese beeindruckende Zahl wollte General Motors (GM) scheinbar nicht alleine stehen lassen und warf nun die Gesamtfahrleistung des Volt seines Tochterunternehmens Chevrolet in den Ring, je nach Sichtweise ein Plug-in-Hybrid oder ein Elektroauto mit Range-Extender.

Die gesamte Flotte des mit dem Opel Ampera baugleichen Elektrofahrzeugs soll diese Woche die 400 Millionen Meilen-Marke (knapp 644 Millionen Kilometer) geknackt haben – und zwar nur im elektrischen Betrieb, wie amerikanische Medien unter Berufung auf GM berichten. Die rein elektrische Reichweite eines Volt beläuft sich im Idealfall auf rund 60 Kilometer. Insgesamt sollen die Volt-Fahrer mit ihren Fahrzeugen über 640 Millionen Meilen (rund 1,03 Milliarden Kilometer) zurückgelegt haben, was bedeuten würde, dass ein durchschnittlicher Volt-Pilot fast zwei Drittel aller Strecken im rein elektrischen Modus fährt. Den Rekord hält ein Fahrer, der mit seinem Chevy Volt 56.500 rein elektrische Meilen absolviert hat (knapp 91.000 Kilometer). Vor Kurzem berichteten wir übrigens über interessante Beobachtungen aus den USA hinsichtlich des unterschiedlichen Nutzerverhaltens von Leaf- und Volt-Besitzern – hier können Sie den Artikel nachlesen.

Und wie siehts bei der Konkurrenz aus? Der Tesla Roadster und das Tesla Model S sollen mittlerweile auch schon rund 250 Millionen Meilen (etwa 400 Millionen Kilometer) zurückgelegt haben. Für den deutschen Markt hat der Volt kaum eine Bedeutung – und in Zukunft wohl gar keine mehr. Denn GM hat sich, wie den meisten mittlerweile bekannt sein dürfte, angesichts schlechter Verkaufsergebnisse und auch zugunsten von Opel dazu entschlossen, Chevrolet (bis auf die Corvette und einige wenige andere Modelle) vom europäischen Markt zu nehmen, 2016 ist Schluß.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz