Bewertung: 0 / 5

Tesla Motors

Der Autobauer Tesla treibt den Ausbau seines Schnellladenetzwerkes in Europa und den USA voran. Wie das Internetportal Green Car Reports berichtete, eröffneten die Kalifornier heute die 100. Ladestation. In den USA stehen damit bereits 86 Supercharger für  Model S Kunden kostenfrei zur Verfügung, in Europa hat der Aufbau des Netzes mit derzeit 14 Standorten begonnen. Die neue Station steht in den USA und ist gleichzeitig die erste im Bundesstaat New Jersey, welcher erst kürzlich seinen Markt für den Direktverkauf des Model-S öffnete.

 

Jede Woche eine neue Station

 

Seit 2012 errichtet Tesla als Teil seiner Unternehmensstrategie kostenlose Schnelladepunkte für Fahrer seiner Elektrolimousine Model S. Ziel sind landesweit dichte Netze in den derzeit erklärten Hauptmärkten USA und Europa. Bereits Ende des Jahres sollen so 80% der Vereinigten Staaten und 100% Deutschlands von den Stationen abgedeckt werden (eMobilitätOnline berichtete) und uneingeschränktes Fahren ermöglichen. Um dies zu erreichen, arbeiten die Kalifornier mit Hochdruck und eröffnen im Schnitt derzeit jede Woche einen neuen Supercharger. Weltweit hat Tesla laut Schätzungen von Green Car Reports bereits mehr als 35.000 Fahrzeuge verkauft.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter