Bewertung: 0 / 5

SSB

Eine Karte für alles: So könnte man vielleicht das Projekt Stuttgart Services kurz umreißen, das gerade seinen ersten Feldtest erfolgreich absolviert hat. Grundlage sind die Stuttgart Service Card (aktuell noch ein Arbeitstitel) und die Stuttgart Services App, die einen einheitlichen Zugang zu (elektro-)mobilen und urbanen Angeboten bieten sollen.

Mit dem Stuttgart Services Portal wird zudem eine zentrale Anlaufstelle entwickelt, die den Nutzern in Echtzeit Mobilitätsauskünfte über ÖPNV, Sharinganbieter und Individualverkehr bietet sowie Bezahlfunktionen, Mehrwertangebote und weitere städtische Services.

Von Mai bis September 2014 wurde ein Friendly-User-Feldtest zur Erprobung der Stuttgart Service Card im Alltag durchgeführt, an dem neben den Projektpartnern SSB, VVS, DB Regio, DB Rent, stadtmobil, EnBW, car2go, BW-Bank und highQ auch das Fraunhofer IAO und die Universität Ulm zur wissenschaftlichen Begleitung und Auswertung beteiligt waren. Insgesamt testeten 70 Friendly-User die Stuttgart Service Card im Alltagsgebrauch – Ergebnis: Knapp 90% der Testpersonen bewerteten in den Befragungen vor und nach dem Feldtest das Konzept als positiv bis sehr positiv.

 

Positive Tendenz zu nachhaltigen Mobilitätsformen

 

Während des Feldversuchs haben die Friendly-User häufiger die Angebote des ÖPNV und entsprechend weniger private PKWs genutzt. Auch die (elektro)mobilen Angebote von Call a Bike, Flinkster und stadtmobil sowie im späteren Verlauf des Tests die E-Smarts von car2go wurden gut angenommen, ebenso die EnBW-Ladestationen. Mit der technischen Funktionalität der Karte habe es keinerlei Schwierigkeiten gegeben.

Mit der Stuttgart Service Card sind wir auf dem richtigen Weg, durch intelligente Vernetzung die Mobilität in der Region Stuttgart noch attraktiver zu gestalten. Im Friendly-User-Feldtest durften die Tester erfahren, dass die Kombination von ÖPNV mit Car- und Bikesharing eine attraktive Alternative zum eigenen PKW darstellen kann“, so Jörn Meier-Berberich, Kaufmännischer Vorstand der Stuttgarter Straßenbahnen AG. „Dies ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, das Projekt mit vollem Elan weiter voranzutreiben.“

 

Die Stuttgart Service Card soll im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen

 

Aktuell laufen die Arbeiten am Portal auf Hochtouren, zudem sollen weitere Services über die Karte angeboten werden. Im ersten Quartal 2015 soll das Online-Portal offen zugänglich sein, in der zweiten Jahreshälfte 2015 soll dann über das Portal auch direkt gebucht werden können. Schon im ersten Halbjahr 2015 werde die Stuttgart Service Card erhältlich sein, so der derzeitige Projektplan.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz