Bewertung: 0 / 5

 
Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer smartlab Innovationsgesellschaft (links), und Joachim Köpf, Manager eMobility von Nissan
smartlab

Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer smartlab Innovationsgesellschaft (links), und Joachim Köpf, Manager eMobility von Nissan

Eine weitere Kooperation vereinfacht die Elektromobilität: Ab sofort können Nissan-Kunden infolge der Zusammenarbeit zwischen der smartlab Innovationsgesellschaft und der NISSAN CENTER EUROPE GmbH auf die Ladeinfrastruktur von ladenetz.de zugreifen. Beim Kauf eines Elektroautos von Nissan erhalten die künftigen Emobilisten eine CHARGE Card mit dazu, mit der sie ein ganzes Jahr kostenfreien Zugang zu den im ladenetz.de zusammengeschlossenen Ladestationen haben.

„Wir wollen unseren Kunden nicht einfach ein Elektroauto verkaufen, sondern ein ganzheitliches Paket bereitstellen, das uneingeschränkte Mobilität ermöglicht“, so Joachim Köpf, Manager eMobility von Nissan. Ebenso wie das ladeticket der smartlab ermöglicht die CHARGE Card einen einfachen Zugang zu den aktuell rund 380 Ladepunkten der Partnerstadtwerke von ladenetz.de sowie zu weiteren 7.000 Ladepunkten, bei denen aufgrund von Roaming-Abkommen auf nationaler wie internationaler Ebene ebenfalls geladen werden kann.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Japanische Autohersteller kooperieren bei Wasserstoff-Tankstellen-Infrastruktur
03.07.2015 - 11:21

Die drei Autobauer Toyota, Nissan und Honda investieren gemeinsam in die Wasserstoff-Tankstellen-Infrastruktur Japans, eine Übereinkunft auf die Kernpunkte des Ausbaus wurde nun getroffen. Das Gemeinschaftsprojekt läuft im Rahmen eines Förderprogramms der japanischen Regierung.

Startsignal für SLAM
07.04.2014 - 21:35

„SLAM - Schnellladenetz für Achsen und Metropolen“ heißt das Großprojekt, mit dem die Automobilhersteller BMW, Daimler, Porsche und VW, der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG, das Energieversorgungsunternehmen EnBW Vertrieb GmbH, das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart und die RWTH Aachen University den Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur innerhalb Deutschlands voranbringen wollen (eMobilitätOnline berichtete).

Die 4 Schaufenster Elektromobilität vernetzen ihre Ladeinfrastruktur
22.10.2014 - 17:42

Auf der eCarTec München demonstrieren die 4 Schaufensterregionen Elektromobilität am morgigen Donnerstag in einem "eRoaming-Showcase" die Umsetzung eines anbieterübergreifenden Zugangs zu Deutschlands öffentlicher Ladeinfrastruktur. Die kundenfreundliche Nutzung der öffentlichen Ladeinfrastruktur als Beitrag zur Markthochlaufphase der Elektromobilität ist eines der erklärten Ziele der Schaufenster Elektromobilität Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, Niedersachsen und Bayern-Sachsen sowie der Konsortialpartner der Begleit- und Wirkungsforschung und der teilnehmenden Projektpartner.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz